Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Simex: Oberflächen selektiv abtragen

Bei Abbrucharbeiten muss häufig die nur wenige Zentimeter dicke Oberflächenschicht abgetragen und als Sondermüll entsorgt werden. Für die Lösung dieser schwierigen Aufgabe in Innenräumen, wo nur mit kleinen Maschinen gearbeitet werden kann, hat der italienische Fräsenspezialist Simex geeignete Produkte für Bagger ab 1,8 t entwickelt.

 

Mit den Simex-Doppelkopffräsen TF50 und TF100 kann an Wänden und Böden die Oberfläche abgetragen werden. Weil diese Fräsen mit einem ebenfalls über Fräszähne verfügenden Antrieb ausgerüstet sind, wird das Material auf der gesamten Gerätebreite abgetragen. Freibereiche, die bei der Anwendung anderer Doppelkopffräsen durch den entsprechende Mittelsteg entstehen können, gibt es durch den Simex-Ansatz nicht.


Für die kleinen Räume

Für den Lösungsansatz in kleinen Räumen bietet Simex die Fräsen der Serie WG. Bei ihren drehen sich die mit ­Zähnen bestückten Scheiben um die eigene Achse. ­Eine Gelenkführung im Mittelpunkt der Scheibe soll eine immer gleichmäßige Oberflächenauflage beim Schwenken des Löffelstiels sicherstellen. Mit der Bewegung des Löffelstiels in vertikaler und horizontaler Ebene können, so Simex, sehr große Flächen bearbeitet werden ohne den Bagger versetzen zu müssen.

Sollte eine genaue und gleichmäßige Abtragung der Oberfläche gefordert werden bieten sich die Fräsen der Serie PLB als geeignete Geräte an. Bei ihnen kann die Frästiefe stufenlos eingestellt werden. Frästrommeln mit unterschiedlichen Zahnabständen ermöglichen es, Oberflächen verschiedener Feinheitsgrade abzutragen.

Alle Fräsen werden beispielsweise mit einem Schnellwechsler direkt an den Löffelstiel angekoppelt, und über die Hammerhydraulik angetrieben.     §

Nach oben
facebook youtube twitter rss