Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Simex: Sieblöffel punktet mit hydraulischer Siebgrößenregulierung

Eine Sieblöffelfüllung gleich so separieren, dass man drei oder mehrere Materialkörnungen nebeneinander anhäufen kann, war die Vorgabe, die sich die Entwickler des italienischen Unternehmens Simex gestellt hatten. Entstanden ist eine Separator-Sieblöffelserie, bei der direkt aus der Baggerkabine die Siebgröße hydraulisch ohne Arbeitsunterbrechung reguliert werden kann.

Die Separator-Sieblöffel VSE sind zum Anbau an Bagger von 8 t bis 46 t konzipiert. Speziell angeordnete und aufgebaute Siebwellen ermöglichen das Sieben von Baustellenschutt, Erdreich und Stabilisierungsmaterial. Ohne die Baggerkabine zu verlassen, kann die Siebgröße stufenlos hydraulisch um 40 mm verändert werden.

Die als Rauten auf der Welle angeordneten Scheiben in unterschiedlichen Durchmessern erzeugen beim Drehen einen Sog, wodurch die Arbeitsgeschwindigkeit und somit der Siebdurchsatz erheblich erhöht wird. Mit dem VSE-Löffel kann somit Material in einem Durchgang in unterschiedliche Korngrößen geteilt werden. Bauschutt lässt sich in unterschiedlich wiederverwertbares Schüttgut teilen, aus Mutterboden wird Grobmaterial entfernt und der Rest in unterschiedlicher Qualität sortiert. Im Kanal- oder im Kabelbau können unmittelbar mehrere Schichten in unterschiedlicher Korngröße verbaut werden.

Siebscheibenvarianten

Um den unterschiedlichen Materialien gerecht zu werden, bietet Simex verschiedene Siebscheibentypen an. So sind Scheiben für das Separieren von hartem Material (Gestein) verfügbar, die sich dank spezieller Form durch hohe Standzeiten auszeichnen sollen. Weitere Scheiben sind so geformt, dass mit ihnen das Brechen nicht nur von Erdbrocken, sondern auch kleinerer Holzstücke und weichem Gestein möglich ist.

Mit einer weiteren Scheibenserie können bis zu einem gewissen Grad auch Plastik oder Holz zerkleinert werden. Dank Rautenform der Siebscheiben eignen sich die VSE-Modelle auch zum Beimischen von Stabilisierungsmaterial. Das Auswechseln der Scheibengruppen erfolgt direkt an der Welle, ohne dass diese ausgebaut werden müsste, und kann vor Ort durchgeführt werden.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss