Aktuelles Verkehrswegebau – Tiefbau

Simex: Schmale Gräben wieder verdichten

Je schmaler ein Graben erstellt wird, desto schwieriger ist es, diesen wieder ­gleichmäßig und sauber zu verdichten. Dies gilt im Besonderen im Bereich des Breitbandausbaus sowie bei allen mit einer Fräse, Rad- bzw. Kettenfräse erstellten schmalen Kanalabschnitten. Simex bietet für diese Einsatzproblematik mit dem CT 2.8 ein spezielles Verdichterrad an.

Das Verdichterrad CT 2.8, in Ausführungen für Bagger, wie auch für den Anbau an Skid-Steer-Loader bzw. Radlader, arbeitet mittels hydraulischer Unwucht wie die üblichen ­Verdichtungsgeräte. Da die Unwucht auf eine sehr kleine Oberfläche agiert, kommt es zu einer hohen Verdichtungswirkung, die durch eine langsame Rollbewegung des Rades eine gleichmäßige Verdichtung im gesamten Grabenbereich unterstützt.

Simex bietet zwei Verdichtungsräder an: Zum einen, ein Basisrad auf das Segmente in ­Breiten von 150 mm bis 400 mm aufgeschraubt werden können, zum anderen Spezialräder mit einer Breite von 100 mm bzw. 80 mm für besonders schmale Gräben.


Die Ausführung für Skid Steer Loader und Radlader ermöglicht eine seitliche Verschiebung bis über den Radstand des Träger­gerätes. Das Verdichterrad für den ­Bagger kann mit einem 360°-Drehmotor oder einer mechanischen 90°-Dreh­einrichtung ausgerüstet werden. Die hydraulischen Leistungsanforderungen sind entsprechend der Standhydraulik der verschiedenen Träger­geräten.    §­

Nach oben
facebook youtube twitter rss