Aktuelles

Ammann Verdichtung: Intelligent verdichten und schonend recyceln

Der Schweizer Baumaschinenhersteller Ammann zeigt auf den parallel in Karlsruhe stattfindenden Demonstrationsmessen Tiefbau Live und Recycling Aktiv unter anderem intelligente Verdichtungslösungen sowie den Asphalt-Schredder RSS 120-M. Auch sein eigenes Telematik-System ServiceLink stellt Ammann den Messebesuchern vor.

Hersteller Ammann rückt bei der Vorstellung seiner neuen Verdichtungstechnik die schweren Anbauverdichter sowie die hydraulische Rüttelplatte APH 85/95 in den Mittelpunkt. So zeigt der Schweizer Hersteller in Karlsruhe das intelligente Verdichtungskontrollsystem ACE, installiert an den Anbauverdichtern APA 75/74 und APA 100/88, die ausgelegt sind für den Einsatz an Baggern mit einem Betriebsgewicht von 10 t bis 40 t. Als Option ist auch die hydrostatische Rüttelplatte APH 85/95 mit dem Ammann-ACEecon-System ausgestattet. Die Vibrationsplatte mit einem Betriebsgewicht von 760 kg arbeitet mit einer hohen Amplitude, wodurch ihre Verdichtungsleistung tief in den Untergrund wirkt. Dank ihres vollhydraulischen Antriebs lässt sich die Maschine leicht kontrollieren und steuern. In Verbindung mit dem Orbitrol-Lenksystem gilt die APH 85/95 als eine besonders geeignete Maschine für alle Verdichtungsarbeiten, die mit hoher Präzision und hoher Effizienz ausgeführt werden müssen.

Schonende Asphaltaufbereitung

Der Ammann-Asphalt-Schredder RSS 120-M dient der Asphaltaufbereitung ohne größere Qualitätsverluste. Kernstück der Anlage ist das spezielle Schredder-Werk, mit dem sich der gefräste Asphalt und gebrochene Asphalt-Schollen aufbereiten lassen. Der Doppelwellen-Schredder vermeidet fast gänzlich die Kornzerkleinerung. Der Feinkornanteil im Recycling-Asphalt liegt nach Herstellerangaben nur unwesentlich über dem des Ausgangsmaterials.

Flotten-Management für Straßenbau-Fuhrpark

ServiceLink von Ammann unterstützt effizientes und einfaches Flotten-Management für Ammann-Maschinen und ist – so der Anbieter – in Maschinen aller Hersteller kostengünstig nachrüstbar. Mit ServiceLink werden maschinenrelevante Daten, wie Betriebsstunden, Standort, Batteriestatus oder Informationen zum Service, direkt via App auf einen zentralen Rechner direkt übertragen und können dort beispielsweise für eine effiziente Disposition der Maschine verwendet werden.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss