Aktuelles, Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

20. Oktober 2017

Simex-Socomec: Effizient und leistungsstark auch in der Gewinnung

Simex-Socomec: Effizient und leistungsstark auch in der Gewinnung

Zu den täglichen Höhepunkten auf der Steinexpo zählten die Vorführungen auf dem Demo-Gelände auf der Fläche »A«, wo die Besucher von einer Tribüne aus 23 Großmaschinen mit einem Einsatz­gewicht von bis zu 130 t bei der Arbeit zuschauen konnten. Vorgeführt wurden dabei unter anderem auch, wie Anbaugeräte von Simex und Socomec in der Gewinnungsindustrie äußerst effizient genutzt werden können.

Funktioniert wie eine riesige Küchenmaschine« – so stellte Radio-Moderator Raoul Helmer dem Publikum bei jeder Demo-Show die Kombination aus einem Liebherr-Bagger 946, dem vollautomatischen Schnellwechsler Likufix SW66 sowie den diversen Hochleistungs­anbaugeräten von Simex und ­Socomec vor. Ein zutreffender Vergleich, wurden doch die Anbaugeräte dank des Schnellwechslersystems im Minutentakt gewechselt und konnten so ein­drucksvoll ihre außergewöhnliche Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen.


Felsstücke aus der Wand

Im ersten Schritt wurde zunächst mit dem Simex-Fräskopf TF 2 100, der sein hohes Drehmoment aus dem integrierten hydraulischen Kolbenmotor generiert und für Bagger mit einem Einsatzgewicht von 28 t bis 45 t geeignet ist, Felsstücke aus der Wand des Basaltsteinbruchs ­gelöst. Anschließend zerkleinerte der Simex-Wellenbrecher CBE 50 die Felsbrocken auf eine Korngröße von 70 mm. Durch zwei starke Hydraulikmotoren angetrieben, konnten auch größere Felsstücke des sehr harten Materials in kürzester Zeit auf eine kleine Stückgröße gebracht werden. Nach einem abermaligen Werkzeugwechsel, der dank des vollautomatischen Schnellwechslers Likufix SW66 kaum Zeit kostete, wurde das Material mit dem Simex-Sieblöffel VSE 40 ausgesiebt.

Fahrer verstellt Siebwellen

Das Besondere dabei: Aufgrund des patentierten Mechanismus’ kann der Abstand der Siebwellen von der Fahrerkabine aus verändert werden. Somit konnte das Material vom Fahrer direkt in unterschiedlichen Korngrößen aufgehäuft werden. Wie große Felsstücke aus der Wand gebrochen werden, das wurde mit dem Vibrationsripper RV 5000 von Socomec eindrucksvoll vorgeführt. Ein großer Vorteil dieses 5-t-Gerätes ist, so Socomec, dass er im Gegensatz zu vergleichbaren Geräten beim Anlaufen nicht aufgesetzt werden muss.     ß

Nach oben
facebook youtube rss