Aktuelles GaLaBau / Kommunaltechnik

Simex: Asphaltdecken auf kleiner Fläche genau einbauen

Straßenschäden mit Kaltasphalt auszubessern ist eine schnelle, aber nicht beständige Problemlösung. Eine weitaus langfristiger angelegte Lösung ist, die ­beschädigten Stellen auszufräsen und neuen Asphalt wieder einzubringen. Für kleine Flächen hat Simex eine kombinierte Lösung im Programm: Neben den Anbau-Asphaltfräsen steht ein Asphaltverteiler zur Verfügung, mit dem eine neue Asphaltdecke auf kleinen Flächen genau eingebaut werden kann.

Der Simex-Asphaltverteiler kann über Frontschnellwechsler an unterschiedlichste Trägergeräte, wie Radlader, Kompaktlader oder auch Komunalfahrzeuge von Holder bis Unimog angebaut werden. Die Funktionsweise ist die eines Verteilers, der vorgelegtes Material gleichmäßig und genau auf die aufzufüllende Fläche einbringt. Das Einbringen wird durch stufenlos verschiebbare Seitenschieber und die einstellbare Abziehschneide garantiert. Die Höhe der Abziehschneide ist rechts wie links unabhängig regulierbar und erlaubt so die genau Einstellung der Verdichtungs- bzw. Walzenhöhe der Asphaltdecke.


Vielfältiger Einsatz

Im Praxiseinsatz reguliert ein Arbeiter die beiden Seitenplatten über eine Bedienungseinheit während der Vorwärtsbewegung so, dass der Asphalt genau in den ausgefrästen Bereich eingebracht wird. Mit der Abziehschneide wird entsprechend der eingestellten Höhe das Material abgezogen. Per hydraulisch ­regelbarer Seitenverschiebung kann der Asphaltverteiler über die Fahrzeugbreite hinaus positioniert werden. Damit ist es möglich, Asphalt auf Gehwegen zu verteilen oder eine Asphaltbahn zu verbreitern, ohne über das ausgebrachte Material fahren zu müssen. Mit dem Asphaltverteiler ST kann auch jegliches andere Schüttgut sauber auf eine Fläche verteilt werden oder können beispielsweise auch schmale Gräben aufgefüllt werden.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss