Aktuelles

Linser Industrie Service GmbH: Laufwerksmontage auf Hochtouren

OLINSER INDUSTRIE SERVICE – Seit zwei Jahren fertigt Linser Industrie Service (LIS) an seinem neuen Standort in Troisdorf-Spich bei Bonn Ketten und Unterwagen. Auf 4500 m² entstehen hier in computerüberwachten Montage - prozessen Ketten für Raupenfahrwerke bis 120 t, die in Straßenfertigern, Kaltfräsen und Baggern zum Einsatz kommen.

Auch komplette Unterwagen entstehen bei LIS, sowohl für Metall- wie auch für Gummiketten. Wichtige Parameter, wie das Anzugsdrehmoment jeder Schraube einer montierten Kette, dokumentiert der Spezialist dabei genau, um Kunden mit Sicherheit ein solides Produkt übergeben zu können. Die Metallketten werden zudem in einem Tauchbecken mit einem Korrosionsschutz versehen – auch das erhöht die Haltbarkeit.


Hersteller und Betreiber werden beliefert

Spich ist der LIS-Standort für die Belieferung der Baumaschinenhersteller. Viele namhafte Pro -duzenten von Baumaschinen mit Kettenlauf - werken lassen bei LIS fertigen. Im letzten Jahr wurden etwa 5000 t an Material umgeschlagen. Damit dies zügig möglich ist, ist die Fertigungshalle mit Lkw befahrbar. Schwere Lastzüge können in einem Zug einfahren, laden und ausfahren. Ein Teil der Hallenfläche dient auch als Lager für diverse LIS-Produkte. Auch die Qualitätssicherung ist in Spich ansässig. LIS sichert seinen Kunden durchgängig hochwertige Produkte und Ersatzteile zu. Um dies gewährleisten zu können, werden kontinuierlich Teile aus allen Produktlinien kontrolliert. Weil die Nachfrage nach LIS-Produkten nach Anbieterangaben kontinuierlich wächst, sollen die flächenmäßig bereits bestehenden Möglichkeiten in Spich für eine Standorterweiterung genutzt werden.

Firmensitz zieht um Um 5 500 m² wird die Gebäudefläche am LISStandort Spich auf insgesamt 10000 m² mit Lager-, Fertigungs-, Labor- und Büroräumen erweitert. Nach Abschluss der Baumaßnahmen soll Spich – in unmittelbarer Nähe zum Köln-Bonner- Flughafen gelegen – dann auch der neue Hauptsitz von LIS werden, der sich bisher noch im benachbarten St. Augustin befindet.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn