Liebherr-International Deutschland GmbH Kran überzeugt beim Einsatz in Kanada

Mit schnellem Arbeitstempo, einfacher Bedienung sowie zuverlässigem Service konnte der 280 HC-L 12/12 Litronic von Liebherr bei seinem Einsatz in Kanada punkten. Der Liebherr-Kunde Cambie Forming Ltd. setzte den Verstellausleger unter anderem beim Bau eines Wohnturms mit 56 Stockwerken ein. Bei der Konzeption des Klettervorgangs unterstützten die Experten der Tower Crane Solutions.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Liebherr

„Der 280 HC-L ist ein extrem zuverlässiger und reaktionsschneller Kran. Er ist bei Weitem der beste Kran, den ich in meiner 25-jährigen beruflichen Laufbahn bedient habe“, sagt Kranfahrer Richard Out. Zwei Technologien überzeugen ihn nach eigenen Angaben besonders: Micromove und horizontaler Lastweg per Knopfdruck. Diese Funktionen halfen ihm zum Beispiel beim millimetergenauen Einsetzen der Betonschalungsplatten. Von der modernen Kranfahrerkabine LiCAB mit ergonomischem Steuerstand werde zudem eine uneingeschränkte Sicht auf die Laste möglich.

Der 280 HC-L in der Ausführung mit einer maximalen Tragfähigkeit von bis zu 24 Tonnen ist am Bau des Hillside East Tower 1 mit einer Endhöhe von 182 Metern beteiligt. Der Wolkenkratzer ist Teil einer Quartiersentwicklung der Stadt Burnaby in der kanadischen Provinz British Columbia. Im Stadtviertel Brentwood entstehen mehrere Gebäude für Wohnungen, Geschäfte und Gastronomie. Parallel baut ein Liebherr 355 HC-L 16/32 Litronic am Hillside East Tower 2. Das Gebäude soll 142 Meter hoch werden. Zwei weitere Gebäudetürme direkt neben den Hillside East Towern sind inzwischen fertiggestellt. Auch hier unterstützten zwei Liebherr 280 HC-L erfolgreich.   

Leistungsstarke Hübe und horizontaler Lastweg  

Krane der Baureihe HC-L seien prädestiniert für Einsätze an hohen Gebäuden. Sie lassen sich auf engen Baustellen einfach montieren und verfügen über eigengefertigte Hochleistungsantriebe. Des Weiteren bieten sie ein unkompliziertes Umscheren des Lasthakens von Ein- auf Zwei-Strang-Betrieb für eine passende Umschlagleistung. Der horizontale Lastweg entlaste den Kranfahrer und sorge für ein sicheres sowie effizientes Arbeiten auf der Baustelle. Beim Bewegen des Auslegers regle die Steuerung das Hubwerk automatisch so nach, dass der Lasthaken auf horizontalem Weg bewegt wird. 

Ein optimaler Klettervorgang sei für die Sicherheit und Effizienz auf der Baustelle ebenfalls wichtig. Der 280 HC-L Kran klettert wie der benachbarte 355 HC-L am Gebäude nach oben. Eine Herausforderung hierbei war die Geometrie der Baustelle. Beide Krane konnten jeweils nur an einem Ort montiert werden, weil sonst der Baustellenablauf gestört worden wäre. Die Liebherr-Projektabteilung Tower Crane Solutions entwickelte zusammen mit Cambie Forming Ltd. einen optimierten Kletterablauf, um die Belastungen auf das Gebäude und die Kranabspannungen möglichst klein zu halten. Trotz dieser Herausforderungen habe man nur sechs Abspannungen benötigt, um die Krane sicher auf die großen Höhen zu klettern.


Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Leistungsstarke Geräte und umfassende Dienstleistungen rund um den Kran – dieses Paket schätzt der Kunde Cambie Forming Ltd. „Wir besitzen seit mehr als 15 Jahren Liebherr-Produkte und haben volles Vertrauen in die Zuverlässigkeit, Produktion, Benutzerfreundlichkeit und den Kundenservice der Krane“, sagt Geschäftsführer Peter Betz. 

Der Kauf des neuen 280 HC-L für das Bauprojekt in Burnaby habe sich gelohnt: „Die 280 HC-L Krane haben aus unserer Sicht die besten Hub- und Wippgeschwindigkeiten, überzeugen mit hohen Traglasten und lassen sich flexibel montieren.“ Der Einsatz des neuen 280 HC-L dauert voraussichtlich noch bis November dieses Jahres. Der 355 HC-L soll im Oktober demontiert werden. 

Der Generalunternehmer Cambie Forming Ltd. ist in Vancouver ansässig und ein langjähriger Liebherr-Kunde. Neben Kranen der Baureihe HC-L hat das Unternehmen auch Liebherr-Obendreherkrane der Baureihen HC, EC-B und EC-H im Portfolio.