Hyundai: Lange Recycling-Arme in Löbnitz

Kremer Recycling in Löbnitz bei Köthen blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück. Es begann mit Landtechnik und einem Containerdienst im nordrhein-westfälischen Velen und nach der Wende (1993) etablierte man sich auf dem heute 4 ha großen Firmengelände in Löbnitz a. d. Linde. Kerngeschäft ist das Sammeln, Befördern, Recyceln, Sortieren und Aufbereiten von Gewerbe- und Privatabfall, Reststoffverwertung, Lagerung und Zerkleinerung von Industriemüll, Bauschutt, Holz und anderen Stoffen. Seit drei Jahren arbeitet bereits ein 14 t schwerer und 114 kW starker Hyundai-Radlader des Typs HL940XT auf dem weitläufigen Gelände. Als die Jahreslaufleistung immer größer wurde, beschloss Geschäftsführer Johannes Kremer, einen zweiten baugleichen Radlader beim Hyundai-Vertragshändler Tecklenborg Baumaschinen in Leisnig zu ordern.

Lesedauer: min

Das 30-Mitarbeiter-Unternehmen ist regional wie auch international tätig, unterhält eine Flotte von 16 Lkw und über 1 200 Containern. Ständig müssen große Massen umgeschlagen, Shredder und Siebanlagen beschickt, Lkw beladen und Stoffe in Sortierboxen umgeschichtet werden – bis zu je 1 300 Betriebsstunden bekommen die beiden Hyundai-Radlader und andere Umschlaggeräte jährlich »auf die Uhr«. Geschäftsführer Johannes Kremer kommentiert: »Wir sind mit der Performance, dem Verbrauch und vor allem mit dem sehr guten und schnellen Service von Tecklenborg zufrieden – ein für uns kaufentscheidendes Argument.«

Das höhere und verlängerte XT-Hubgerüst verleiht den beiden Radladern eine Auskipphöhe von 2 930 mm – damit können auch Großraumkipper beladen werden. Die Hochkippversion ist eine im Recycling-Einsatz bevorzugte Variante, wenn es darum geht, große Schubböden zu beladen. Kombiniert mit hydraulischem Schnellwechsler und Hochkippschaufeln (2,3 m³) zeigen sich die beiden Hyundais als perfekte Recycling-Maschinen. Für sicheres Arbeiten sorgen ausgeschäumte Reifen, sind doch die Flanken besonders gefährdet. Simon Teubner ist der zuständige Tecklenborg-Kundenberater und hat zum Kunden einen engen Draht – denn der Maschinenpark aus mehreren Umschlag-, Erdbau- und Minibaggern »verträgt« noch den ein oder anderen Hyundai.

Den Verbrauch senken

Neben reduzierten Verbrauchswerten wartet die HL-Serie von Hyundai mit weiteren umweltschonenden Attributen auf. Eine automatische Motorabschaltung hält Kraftstoffverbrauch und Emissionen unter Kontrolle, auch stellt die HL-Serie im Leerlauf den Motor ab.


Das Fünf-Gang-Getriebe mit Überbrückungskupplung soll den Kraftstoffverbrauch weiter reduzieren. Eine Eco-Anzeige ermöglicht den wirtschaftlich orientierten Betrieb. Eine »Geschwindigkeitsbegrenzung« ist für Fahrer der HL-Serie zwischen 20 km/h und 40 km/h so einstellbar, wie es für den jeweiligen Einsatz optimal und effektiv ist.

Im H-Modus reduziert die intelligente Kupplungstrennfunktion ICCO die Verlustleistung am Drehmomentwandler. Die geringere Hitzeentwicklung durch ICCO soll der Kraftstoffeffizienz zugute kommen. Das hydraulische Sperrdifferenzial erhöht die Produktivität und vermeidet den Reifenschlupf.

Infotainment-System

Der 7"-Monitor in der im Vergleich zum Vorgängermodell um 10 % gewachsenen Kabine bedient sich wie ein Smartphone-Display. Er ist ebenso größer als bei den Vorgängermodellen. Das Audiosystem inklusive Radio hat eine integrierte Bluetooth-Freisprecheinrichtung und ein eingebautes Mikrofon. Das Infotainment-System bietet dem Bediener ebenfalls die Möglichkeit, Miracast zu nutzen. Mit diesem System kann er über das WLAN seines Smartphones die Funktionen des Mobiltelefons auf den großen Bildschirm legen – inklusive Navigation, Internetsurfen, Video- und Musikwiedergabe. Alle Modelle der HL-Reihe sind wahlweise mit Joystick-Lenkung erhältlich.

Über den Touchscreen-Monitor und elektrohydraulisch vorgesteuerte Hebel werden Endlagendämpfung, Schaufelpriorität und Arretierstellung für Ausleger und Schaufel angepasst.

Alle Modelle der HL900-Serie sind mit einem Wiegesystem ausgerüstet. Es bietet automatische und manuelle Einstellungen und wiegt einzelne Schaufelladungen und Ladegesamtgewichte mit einer Genauigkeit von ± 1 %.

Wartung erleichtern

Schalter umlegen genügt, um den Zugang zum Motorraum des Radladers zu erhalten – ein neues Feature bei den Hyundai-Radladern. Die voll öffnende Motorhaube ermöglicht einfache Reinigung und Wartung.     t

[8]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT