Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Hyundai: Führende Rolle im Marmorsteinbruch

Das italienische Unternehmen Alba Ventura hat sich auf den Marmorabbau in der Toskana spezialisiert und legt Wert auf eine besonders widerstandsfähige Ausrüstung. So kommt ein neuer 52-t-Bagger von Hyundai künftig im Steinbruch von Carrara, wo hochwertige Marmorarten wie der weiße Cattani abgebaut werden, zum Einsatz. Dort soll der HX520L seine Trümpfe Leistung, Stabilität und Effizienz ausspielen.

Lesedauer: min

Angetrieben vom Scania-6-Zylindermotor DC13 084A (Stufe IV) mit 12,7 l Hubraum und einer Leistung von 316 kW soll der HX520L eine hervorragende Energieeffizienz in Kombination mit hoher Leistung garantieren. Um die Leistung unter härtesten Einsatzbedingungen zu optimieren, hat Hyundai Construction Equipment (HCEE) den Bagger mit modernen Technologien wie der Eco-Anzeige ausgestattet, einem System, das während des Betriebs der Maschine sofortige Rückmeldung über die Kraftstoffeffizienz gibt. IPC (Intelligent Power Control) ist zudem eine Funktion, die die Hydraulikpumpen je nach Arbeitsumgebung regelt und den Geschwindigkeitsmodus, den Balance-Modus oder einen höheren Wirkungsgrad wählt, um die Maschinenleistung anzupassen. Darüber hinaus soll die neue variable Leistungssteuerung die Leistung unabhängig von der Betriebsumgebung steigern.

»Kraftvolle und feinfühlige Maschine«

»Von den ersten Einsatztagen in unserem Marmorsteinbruch an zeigte der Hyundai-Bagger, was in ihm steckt – eine kraftvolle Maschine, aber auch feinfühlig und präzise in seinen Bewegungen; ein echter Champion, der jedes Gelände beherrscht«, berichtet Roberto Vernazza, Inhaber von Alba Ventura über den HX520L, der im Unternehmen einen alten Bagger gleicher Kapazität ersetzt.

Der wahre Wert des HX520L-Baggers soll laut HCEE in seiner Langlebigkeit und Stärke liegen. Der Hersteller spricht von einer soliden Konstruktion des Ober- und Unterwagens, die Stößen von außen standhält und große Lasten bewältigt. Das Zubehör HX-Serie habe man, so der koreanische Hersteller weiter, ebenso harten Tests unterzogen, um in schwierigen Betriebsumgebungen wie Steinbrüchen eine bessere Produktivität zu garantieren.


Komfort in der Kabine

Reduzierte Geräusche, geringe Vibrationen und ein ergonomisches Design sollen den Kabinenbereich komfortabler und angenehmer machen. Zu den Vorteilen in puncto Komfort zählt HCEE eine geräumige Kabine, übersichtliche Bedienelemente, die Rundumsicht und eine Klimaanlage. Der serienmäßige, hinsichtlich Höhe und Gewicht verstellbare, gefederte Sitz verfügt über eine Kopfstütze und eine Armlehne, die ebenfalls verstellbar ist. Am Sitz befindet sich die Notabschaltung.

»Werkstattzeiten auf ein Minimum reduziert«

»Der HX520L ist nicht nur eine robuste, leistungsstarke Maschine, er bietet auch längere Wartungsintervalle und eine höhere Wartungsfreundlichkeit, womit Werkstattzeiten auf ein Minimum reduziert werden. Darüber hinaus sind die Wartungsbereiche leicht zugänglich und die Schmierstellen zentralisiert. Ganz zu schweigen davon, dass der Hochleistungsölfilter das Wechselintervall auf 500 Stunden verlängert. Das sind die wichtigsten Aspekte für unsere Kunden, die Ausfallzeiten auf ein absolutes Minimum reduzieren müssen«, betont Claudio Bacci, Inhaber des Hyundai-Händlers Toscomeccanica.    t

[19]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT