Aktuelles Verkehrswegebau / Tiefbau Erdbewegung

Erster Hyundai-Radlader mit leistungsverzweigtem Getriebe

Der Hyundai HL975A CVT (Continuously Variable Transmission) ist der erste Radlader der koreanische Marke, der die Vorteile eines traditionellen Lastschaltgetriebes und eines hydrostatischen Getriebes in einer Maschine vereint. Der neue Radlader gehört zu den Hyundai-Maschinen der A-Serie, die die europäischen Emissionsgrenzwerte der Stufe V erfüllen.

Zahlreiche neue Technologien, die die Kraftstoffeffizienz verbessern, Emissionen reduzieren und eine maximale Leistung liefern, die für anspruchsvolle Arbeiten unter schwierigen Bedingungen erforderlich sind, wurden in das neue Modell integriert. Neben einer daraus resultierenden höheren Produktivität sollen Anwender auch ein Plus an Sicherheit, mehr Komfort und ein verbessertes Betriebszeit-Management erwarten.

Das ZF-CVT-Getriebe des neuen Radladers bietet eine optimierte Leistungsausbeute, indem es das Verhältnis von hydraulischer zu mechanischer Energie, je nach Last und Geschwindigkeit, kontinuierlich ändert, um den Motor im niedrigen Drehzahlbereich zu halten und eine sanfte, gleichmäßige Beschleunigung zu ermöglichen. Beim Verzögern wirkt CVT als Bremse, wodurch der Verschleiß der Betriebsbremse deutlich verringert und die Standzeit des Achsöls verlängert werden.

Produktivität und Effizienz

Im Vergleich zu konventionellen Getrieben ermöglicht das leistungsverzweigte Getriebe nach Herstellerangaben und je nach Anwendung Kraftstoffeinsparungen von bis zu 30 %, ohne dass dabei Abstriche bei Leistung oder Zugkraft gemacht werden müssen. Die Möglichkeit, die maximale Traktion über das Menü im Monitor einzustellen, eine intelligente Inch-Funktion sowie eine automatische Steuerung der Differenzialsperre unterstützen den Bediener bei der Anpassung an unterschiedliche Einsatzbedingungen.

Zur Optimierung der täglichen Leistung und Produktivität tragen zum einen das von Hyundai eigenentwickelte, integrierte und serienmäßige Wiegesystem und zum anderen zusätzliche Steuerungs, Ferndiagnose- und Wartungsfunktionen bei.


Der HL975A CVT kann optional mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen wie dem AAVM (Erweiterte Rundumsichtüberwachung) geliefert werden, das dem Betrachter neben einer 360°-Rundumsicht neun verschiedene Kamerablickwinkel bietet. In das System ist auch die IMOD-Funktion (intelligente Erkennung beweglicher Objekte) integriert. Darüber hinaus kann der HL975A CVT auch mit einem optionalen Radarsystem ausgestattet werden, das Hindernisse hinter der Maschine gänzlich ohne toten Winkel erkennt. Die Entfernung zwischen Hindernis und Lader wird auf dem Zusatzmo­nitor für Kamerasysteme angezeigt.

Zur Erhöhung der Sicherheit wurden akustische und sichtbare Warnfunktionen eingebaut, die den Bediener zum Anlegen des Sicherheitsgurts auffordern. Ein weiteres Merkmal ist die Notabschaltung.

Kabinenkomfort

Die meisten Bediener schwerer Maschinen haben lange Arbeitsschichten. Um während dieser Zeit eine gleichbleibend hohe Leistung erbringen zu können, ist es wichtig, dass die Bediener sich wohl fühlen. Der Radlader HL975A CVT will eine deutlich verbesserten Kabinenkomfort bieten. Hyundai hat die Kabine so konzipiert, dass sie eine produktive, stressfreie Arbeitsumgebung bietet – sie ist sowohl komfortabel als auch geräumig ausgelegt und verfügt über moderne Technologie zur Geräusch- und Vibrationsreduzierung. Es wird ein Schallpegel von lediglich 70 dB erreicht. Eine optionale Türfernbedienung ermöglicht die ferngesteuerte Öffnung der Kabinentür. Der luftgefederte Sitz ist serienmäßig mit einer Heizung ausgestattet. Sitz und Armlehne können verstellt werden. Der 7"-Touchscreen-Monitor ist so optimiert, dass ein schneller und einfacher Zugriff auf Maschinenstatus und Überwachungsinformationen in Echtzeit möglich ist. Ebenfalls enthalten ist ein Audiosystem mit Bluetooth-, USB- und Aux-Eingang.

Ausfallzeiten minimieren

Die elektrisch angetriebene Motorhaube lässt sich weit öffnen, um den Zugang für Reinigungs- und Wartungsarbeiten zu erleichtern. Alle Komponenten und Materialien sind auf langen störungsfreien Betrieb ausgelegt.

Hyundais HiMate ist ein Telematiksystem, das ortsunabhängig Zugriff auf wichtige Service- und Diagnoseinformationen für Hyundai-Maschinen bietet. MCD (Vernetzte Maschinendiagnose) ermöglicht es dem Benutzer, verschiedene Daten über die Leistung der Maschine zu sammeln und zu analysieren, um die Verfügbarkeit zu erhöhen. ECD (Vernetzte Motordiagnose) unterstützt Servicetechniker und Händler mit einem Diagnosebericht (per E-Mail, Mobilgerät, App oder HiMate) über den Motorzustand.     t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn