Hyundai Construction Equipment Europe Erweitertes Angebot an Mobil- und Raupenbaggern

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Hyundai
Von: Thomas Seibold

Anlässlich eines Presse-Events Ende Mai hat HD Hyundai Construction Equipment Europe im belgischen Tessenderlo sein erweitertes Angebot an Mobil- und Raupenbaggern vorgestellt. Die bauMAGAZIN-Redaktion hat sich die neuen Kompaktmodelle HW65A und HX65A sowie das Debüt des HW100A in der 10-t-Klasse vor Ort angesehen. Nach Aussage von Peter Sebold, Produktmanager für Mobilbagger bei Hyundai Construction, verfügt das Unternehmen damit nun »über das breiteste Angebot in diesem Segment und kann dadurch sämtliche Kundenwünsche erfüllen«.

Mit ihrer charakteristischen Farbgebung – ein dunkelgrauer Ton bis zur Fahrerkabine, danach schwarz-gelb – ist die A-Serie von Hyundai Construction bereits auf den ersten Blick zu er­kennen. Über die Optik hinaus hat der Hersteller aber auch an den inneren Werten gearbeitet: Der neue Mobilbagger HW65A und das Raupenmodell HX65A sind mit Hyundai-eigenen Motoren der EU-Stufe V und einer Leistung von 48,5 kW bei 248 Nm Drehmoment, geräumigen neuen Kabinen inklusive 7"-Touchscreen und serienmäßigen proportionalen Joysticks mit Pendelachsblockierung am linken Steuerhebel ausgestattet. Im Standard enthalten sind zudem doppeltwirkende Hammer-Schere-Leitungen, optional kann eine Greifer-Drehen-Funktion ab Werk geordert werden.

Verbesserter Schwenkmotor – mehr Drehmoment

Beide Bagger verfügen nach Aussage des Herstellers über einen verbesserten Schwenkmotor, der in Verbindung mit dem ebenfalls gesteigerten Drehmoment die Arbeitsgeschwindigkeit und damit Produktivität bei Grab- sowie Ladevorgängen steigern soll. Das neue Kabinendesign unterstützt dies: Es bietet dem Fahrer mehr Platz, eine bessere Sicht mit Rück- und Seitenkameras sowie einen geringeren Geräuschpegel im Innen- und Außenbereich. Ein beheizbarer Fahrersitz und eine überarbeitete Klimaanlage mit optimierter Luftzirkulation sollen dem Bediener zudem unter allen Wetterbedingungen den notwendigen Komfort bieten.

Die zwei neuen Modelle Seite an Seite: der Raupenbagger HX65A und der HW65A mit Zwillingsbereifung.

Für unterschiedliche Baustellenanforderungen und eine optimale Traktion sowie Stabilität kann der Mobilbagger HW65A ab Werk wahlweise mit Einzel- oder Zwillingsbereifung geordert werden. Trotz des – je nach Spezifikation – auf 6 t bis 6,5 t erhöhten Gewichts sollen die Modelle bis zu 15 % weniger Kraftstoff verbrauchen als die Vorgängermodelle R55-9A und R55W-9A. Diese werden durch die neuen Maschinen ersetzt.

Kraftpaket in der 10-t-Klasse

Mit einem 75 kW starken Hyundai-D34-Motor der EU-Stufe V, 460 Nm Drehmoment bei 1 400 Touren, einem ausstattungsabhängigen Gesamtgewicht von 10,7 t bis 11 t, Schwenkradius von lediglich 1 600 mm und Schaufelvolumen von 0,28 m³ eignet sich der HW100A laut Hyundai Construction für eine Vielzahl von Anwendungen bei Bauunternehmern, Versorgungsunternehmen und Vermietern. Laut Peter Sebold »wünschen sich die Kunden eine leistungsstarke Maschine mit kompakten Abmessungen und hervorragender Manövrierfähigkeit«.

Der HW100A erleichtert mit seinem kurzen Heckradius das Arbeiten bei beengten Platzverhältnissen.

Drei Lenkmodi für verbessertes Handling

Zahlreiche technische Features sollen diese Anforderungen erfüllen, wie etwa die drei Lenkmodi für ein verbessertes Handling auf beengten Baustellen. Beim Einsatz der Zweiradlenkung werden nur die Vorderräder zum Wenden benutzt, was laut Hersteller die Stabilität bei hoher Geschwindigkeit er­höhen soll. Mit der Aktivierung der Vierradlenkung sind dann auch die Hinterräder aktiv und drehen sich entgegengesetzt zu den Vorderrädern. Da­durch reduziert sich der Wendekreis von 5 738 mm auf nur 3 697 mm. Im Hundegang schließlich bewegen sich alle Räder in dieselbe Richtung. Dadurch kann die Maschine diagonal in einem engen Bereich manövriert oder sicher von einer Mauer oder einem Aushubbereich weggefahren werden.

Zahlen

  HX65A HW65A HW100A
Motor: Hyundai DM02VB EU-Stufe V Hyundai DM02VB EU-Stufe V Hyundai D34 EU-Stufe V
Max. Leistung: 48,5 kW (66 PS) 48,5 kW (66 PS) 75 kW (102 PS)
Max. Drehmoment: 248 Nm 248 Nm 460 Nm
Einsatzgewicht: 6 080 kg – 6460 kg 5885 – 6429 kg 10 682 kg – 11 000 kg
Max. Grabtiefe: 3 770 mm 3 790 mm 4 245 mm
Schaufelvolumen: 0,18 m³ 0,18 m³ 0,28 m³
Heckschwenkradius/Wendekreis: k. A. k. A. 1 600 mm/3 697 mm
Tieflö̈ffellosbrechkraft (ISO): 42,09 kN 42,09 kN 58,59 kN

Einfach zu bedienen und wartungsfreundlich

Nach den Erfahrungen von Hyundai legen die Kunden Wert auf einen hohen Bedienerkomfort, Wartungsfreundlichkeit und niedrige Betriebskosten. Auch hier soll der HW100A laut Hersteller punkten: Der Bedienbereich des HW100A ist beispielsweise serienmäßig mit einer einstellbaren Lenksäule und einem beheizbaren, luftgefederten Fahrersitz ausgestattet. Die Maschine verfügt über eine proportionale Joystick-Steuerung sowie Hammer- und weitere Funktionstasten an den Joysticks. Auf einem 8"-Touchscreen sind alle Betriebsdaten und Funktionssteuerungen ersichtlich. Darüber hinaus ist ein DAB-Radio mit Bluetooth-Mobiltelefon-­Konnektivität enthalten. Das Telematik-Fernüberwachungssystem Hi Mate von Hyundai erleichtert Flottenmanagern die Kontrolle über die Service- und Wartungsarbeiten im gesamten Maschinenpark. Steht eine Wartung an, bietet der HW100A über breite Zugangstüren am Heck und an den Seiten der Maschine einen einfachen Zugang zu allen Service- und Wartungspunkten vom Boden aus.


Modernes Antriebs- und Abgaskonzept

Der verbaute Hyundai-eigene D34-Dieselmotor verfügt über eine Two-Can-Abgasnachbehandlung, einen Dieseloxidationskatalysator (DOC) sowie Dieselpartikelfilter (DPF) mit einer selektiven katalytischen Reduktion (SCR). Dadurch wird keine Abgasrückführung (AGR) benötigt, was laut Hersteller zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch und niedrigeren Wartungskosten beiträgt. Da der HW100A über einen Turbolader mit variablem Druck verfügt, kann dem Motor unter allen Lastbedingungen ein optimaler Luftstrom zugeführt werden.

Wie bei den schweren Baggern von Hyundai auch, stehen dem Bediener die drei Power-Modi »Power«, »Standard« und »Economy« zur Verfügung. Peter Sebold fasst zusammen: »Der neue 10-t-Mobilbagger von Hyundai ist die ideale Maschine für anspruchsvolle Kunden, die eine leistungsstarke und vielseitige Maschine mit maximaler Manövrierfähigkeit suchen. Er wird die Lücke zu unserem bestehenden Mobilbaggersortiment von 5 t bis 21 t schließen und das Produktangebot von Hyundai zu einem der umfassendsten auf dem Markt machen.«    s

Fakten

HW100A
Der HW100A in der 10-t-Klasse verfügt über: ein starres Fahrwerk mit wartungsarmen Schwerlastachsen, eine optimale Bodenfreiheit und Vorderachse mit einer Pendelfunktion für gleichmäßige Fahrt bei unebenem Boden sowie einer unmittelbaren Pendelblockierung, ein Scheibenbremssystem, bei dem bis zu 100 % der Pumpenleistung über den Fahrmotor für den Antrieb oder das Bremsen der Maschine durch den Hydraulikfluss genutzt werden können, ein mechanisches Zweiganggetriebe und einen hydrostatischen Zweigangfahrmotor (Maximalgeschwindigkeit im höchsten Gang: 40 km/h),  einen zweiteiligen Hauptausleger und Löffelstiel mit 7 820 mm Reichweite und einer Grabtiefe von 4 245 mm, eine Hubkapazität (bei einem Radius von 5 m) von 1,55 t über die Seite und bis zu 2,33 t über die Vorderseite bei abgesenktem Schild  sowie über flexible Ausstattungsmöglichkeiten: Kunden haben die Wahl zwischen einem parallelen Stützschild vorn und unabhängigen Pratzen hinten, einem Greiferbeißrohr mit Stützschild hinten oder Pratzen vorn und hinten. Alle Optionen sind austauschbar, da sie mit dem gleichen Schraubsystem befestigt werden. In jedem Fall bewegen sich die Pratzen innerhalb der Maschinenbreite.

In Tessenderlo hat Hyundai den HW100A mit einem Tiltrotator von Engcon vorgestellt.

[21]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT