Hyundai: Neuer Kompakter zeigt sich besonders kraftvoll

Mit dem neuen HX85A erweitert Hyundai seine europäische Produktpalette im Midibaggerbereich. Der Kompaktbagger der 8-t- bis 9-t-Klasse ist mit einem zweiteiligen Ausleger ausgestattet und bietet sich somit besonders für Einsätze im urbanen Bereich an.

Lesedauer: min

Das Heckhauben-Design des HX85A trägt zur Verbesserung der Stabilität der Maschine bei und optimiert gleichzeitig die Sicht nach hinten. Der Kabineninnenraum ist übersichtlich gestaltet und verfügt über intuitive Technologien, die dem Fahrer am Einsatzort volle Kontrolle über seine Maschine ermöglichen sollen. Komfort und Zweckmäßigkeit für den Bediener werden auch durch eine ergonomische Innenraumgestaltung und die laut Hersteller ausgezeichnete Rundumsicht gewährleistet. »Der neue HX85A ist optimal ausgestattet, um den Anforderungen der Anwender nach einer kompakten und vielseitigen Maschine gerecht zu werden, die auf Baustellen mit engen Platzverhältnissen und hohen Leistungsanforderungen ihre Muskeln spielen lassen kann. Er liefert den Beweis dafür, dass Hyundai CE nunmehr zu einem etablierten Akteur im Segment der Maschinen für Infrastruktur, Versorgung und Bauwesen geworden ist«, betont Peter Sebold, Produktspezialist bei Hyundai Construction Equipment Europe.


Hohe Leistungswerte

Der Yanmar-Motor des HX85A leistet 49,9 kW (66,9 PS), sein Load-Sensing-Hydrauliksystem will mit hoher Leistung insbesondere bei simultaner Ausführung mehrerer Maschinenbewegungen aufwarten. Hyundai verweist zudem auf den im Verstellausleger fußenden dynamischen Arbeitsbereich des Midibaggers und eine beträchtliche Flexibilität. Die maximale Reichweite des Löffelstiels (7,48 m) kann damit vergrößert werden, außerdem ist die Arbeit in unmittelbarer Nähe der eigenen Raupen möglich. Effektives vertikales Graben ist mit einer maximalen Grabtiefe von 4,66 m möglich, zudem führt Hyundai eine beeindruckende Überladehöhe als Maschinenmerkmal an. Die Vielseitigkeit des HX85A kann durch Einsatz des optionalen 4-Wege-Verstellschildes weiter gesteigert werden. Obwohl der neue Bagger über einen konventionellen Oberwagen verfügt, konnte der Heckschwenkradius von 1,6 m (gemessen von der Maschinenmitte) reduziert werden.     t

[18]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT