Der erste Grove GMK3060L-1 mit neuem Fahrerhaus in Deutschland

Deutschlands erster GMK3060L-1 mit neuem Fahrerhaus wurde kürzlich nach Wald­aschaff (Unterfranken) ausgeliefert und verstärkt dort die Flotte von Arbeitsbühnen Gagarin. Das Unternehmen setzt bereits einen GMK3055 und einen GMK4100L-1 ein.

Lesedauer: min

Die neue Generation der GMK-Fahrerhäuser ist Ende 2020 für die dreiachsigen AT-Krane der Manitowoc-Marke Grove vorgestellt worden. Das Design soll die Unterwagenkabine zu einem »Hingucker« machen und will im Innenraum einen ergonomischen und bedienerfreundlichen Arbeitsplatz bieten. Während der Übergabe im Wilhelmshavener Manitowoc-Werk zeigte sich das Gagarin-Team begeistert. Das Fahrerhaus erfüllt die EU-Crashtest-Regularien nach ECE R29-3. Bei einer Breite von 2,55 m ist die Unterwagenkabine auf die Dimensionen des GMK3060L-1 abgestimmt. Der GMK3060L-1 will kompakte Abmaße mit starken Traglasten vereinen und verfügt mit dem 48 m langen, siebenteiligen Megaform-Ausleger über eine große Reichweite. Das Modell für Gagarin wurde mit Extras für gesteigerten Komfort ausgestattet und kann mit seiner zusätz­lichen 8 m langen Klappspitze auch Arbeiten über Störkanten hinweg leisten. Zudem werden für die Fahrer mit dem BirdView-System die Rundumsicht während der Fahrt verbessert und mit einer Auslegerkopfkamera die Arbeit erleichtert. Die Kamera am Auslegerkopf soll sich insbesondere als hilfreich erweisen, wenn Lasten in Innenräumen und in Hallen gehoben werden. Das neue Fahrerhaus ist für die dreiachsigen Manitowoc-AT-Krane verfügbar.  t