Volvo CE: Hybridbagger-Sortiment zum Trio ausgebaut

Mit einer weiteren Verbesserung der Kraftstoffeffizienz um 17 % gegenüber konventionellen Maschinen hat Volvo einen neuen Antriebsstrang für seinen 30-t-Hybridbagger EC300E eingeführt – und die Technologie in zwei neuen Modellen der 25-t- und 35-t-Klasse implementiert.

Lesedauer: min

Das neue Hybridbaggertrio besteht damit aus dem optimierten Bagger der 30-t-Klasse EC300E Hybrid und den beiden neuen EC250E Hybrid (25 t) und EC350E Hybrid (35 t). Alle nutzen die neue Volvo-Hydraulik-Hybridtechnologie, die »kosten­lose« Energie aus der Absenkbewegung des Baggerauslegers gewinnt. Dabei bewirkt eine kraftvolle und gleichmäßige Absenkbewegung des Auslegers das Aufladen des Hydraulikdruckspeichers. Mit der gespeicherten Energie werden dann Hilfsmotoren angetrieben, die das Motorsystem mit zusätzlicher Leistung versorgen.

Die Hybrid-Modelle gehen laut Volvo keinerlei Leistungskompromisse ein und sollen das gleich hohe Maß an Manövrierbarkeit, Präzision und Kraft wie die Standardmaschinen liefern, inklusive der Möglichkeit, parallel im Eco- und im Hybrid-Modus zu arbeiten.

Im Gegensatz zu anderen Hybridsystemen sind die Komponenten der Maschinen relativ einfach gehalten und bestehen aus wenigen, laut Volvo leicht zu wartenden Zusatzkomponenten. Der zusätzliche, vom Hybridsystem gelieferte Energieschub entlastet den Motor und sorgt damit für eine nach Herstellerangaben verbesserte Kraftstoffeffizienz von bis zu 17 % und bis zu 15 % verringerte CO₂-Emissionen. Dies soll ihn beispielsweise für den Einsatz innerhalb von Ortschaften prädestinieren. Bei Grab- und Schütteinsätzen – insbesondere innerhalb eines Schwenkbereichs von 90° – soll sich dieser einfache Ansatz schnell bezahlt machen.


EC300E Hybrid aufgewertet

Während der EC250E Hybrid und der EC350E Hybrid komplett neu sind, wurde der EC300E Hybrid umfassend überarbeitet. Zu seinen neuen Merkmalen gehören eine dank intelligenter Elektrohydraulik und dem neuen Volvo-D8M-Motor um 10 % höhere Kraftstoffeffizienz. Das neue Aggregat reduziert die Drehzahl von 1 800 auf 1 600 und stellt gleichzeitig eine um 5 % erhöhte Leistung bereit. Der aktualisierte EC300E Hybrid verfügt jetzt über ein rund 700 kg schwereres Gegengewicht, das für mehr Stabilität und eine um 5 % höhere Querlastkapazität sorgt. Neue Prioritätsfunktionen erlauben dem Fahrer, einer Funktion (Ausleger/Schwenken und Ausleger/Fahren) Vorrang vor einer anderen zu geben. Ebenfalls neu ist eine einstellbare Ausleger-Absenkgeschwindigkeit, die besonders für Präzisionsarbeiten optimiert ist, die maximale Kontrolle erfordern. Elektrisch gesteuerte Joysticks und vollelektrische Fahrpedale unterstützen ein schnelleres Ansprechverhalten. Volvo führt ebenso Verbesserungen beim Bedienerkomfort der Maschine ein. Eine neue Stoßdämpfungstechnologie für Ausleger und Stiel reduziert die Erschütterungen und sorgt damit für ein komfortableres, produktiveres Arbeiten. Die neue Komfortsteuerung (Comfort Drive Control) ermöglicht die entspannte Baggerlenkung über Joystick-Drehräder anstatt über die Pedale.

Der neue Drei-Punkt-Zugang auf der rechten Seite erleichtert zudem den Wartungszugang. Der neue Spritzschutz am Adblue-Tank dient dem schnelleren Nachfüllen und verringert die Gefahr des Verschüttens. Zudem wurden die Wechselintervalle für Motoröl und Ölfilter auf 1 000 Stunden verlängert.    t

[30]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT