Aktuelles Hochbau (Schalung/Gerüste/Beton)

MEVA: Schneller Baufortschritt beim kranunabhängigen Hausbau

Der Bau eines Ferienhauses in Bamberg zeigt, weshalb das MEVA-Schalungssystem AluFix auf kleinen Baustellen groß herauskommen kann.

Eine Hausbaustelle im fränkischen Bamberg war aufgrund rückseitiger Hanglage des Grundstücks und enger Umgebungsbebauung für schweres Gerät nicht zugänglich. So musste das Haus mit Ortbeton, ohne Kran- oder Hebehilfe errichtet werden. Die Schalung für den Beton-Rohbau wurde von den Mitarbeitern der Korczynski-Bau erstellt.

Das Bauunternehmen setzte erstmals auf das leichte, modulare Wandschalungssystem AluFix von MEVA. 228 m² Schalelemente wurden für den Rohbau benötigt, das Material bezog Korczynski-Bau über den ortsansässigen MEVA-Partner Karl.

Leicht und wirtschaftlich

Robert Korczynski, Geschäftsführer des Bauunternehmens, zeigt sich vom Allrounder AluFix überzeugt: »Die einfache Handhabung hat die Arbeit auf der Baustelle sehr erleichtert. Wir blieben immer im Zeitplan.« Korczynski-Bau steht für die nächste Generation der Bauunternehmen. »Aber wir wollen bei der Schalung das Rad nicht neu erfinden, sondern setzen auf innovative, bewährte und einfach zu handhabende Systeme wie AluFix«, betont Robert Korczynski.


Die leichte Handschalung bietet hohe Flexibilität bezüglich Wand- und Deckengrößen. Sechs Elementhöhen und sechs -breiten stehen zur Wahl. Als weiteres Plus gilt das geringe Gewicht der Schalungselemente. Auf der Baustelle in Bamberg kamen Elemente der Höhe 270 cm zum Einsatz. Sie bringen bei 90 cm Breite nur 44,4 kg auf die Waage.     t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss