Meva Schalungs-Systeme GmbH Innovationen für mehr Sicherheit und Wirtschaftlichkeit präsentieren

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Meva

Clevere Produkte und Lösungen mit hohem Kundennutzen will Meva Schalungssysteme auf der Bauma vorstellen. Im Blickfeld sollen in der »Schalungshalle« neue Produkte und clevere Weiterentwicklungen stehen, die mehr Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Flexibilität auf die Baustellen bringen wollen.

Das klappbare und voll ausgestattete neue Sicherheitssystem MIS (Meva Integrierte Sicherheit) soll jedes Detail für wirksamen Arbeitsschutz in Verbindung mit Meva-Wandschalungen enthalten. Die Plattformen verbleiben am Element, für einfaches Umsetzen und platzsparendes Stapeln kompletter Einheiten. Aufstieg, Rücken- und Seitenschutz, Frontgeländer und Bühnenverlängerungen bieten laut Meva Anwenderschutz in jedem Aufbauzustand. MIS stehe für schnellen Baufortschritt, auch dank Parkpositionen für Zubehör.

Einfach anwendbare Lösung für Filigrandecken

Das flexible Unterstützungssystem VarioMax ist als eine leichte, einfach anwendbare Lösung zur Erstellung von Filigrandecken konzipiert. Mit Trägerklammer H20 und geringem Aufwand soll es auch im Ortbeton-Bau mit klassischer Flex-Methode genutzt werden. VarioMax lässt sich laut Hersteller einfach und rasterlos an alle Grundrisse anpassen, besteht aus wenigen Teilen und nur drei Komponenten: teleskopierbare Doppel- und Einschubträger aus Aluminium sowie Stützen. Dies will deutlich den Arbeits- und Zeitaufwand reduzieren. Da die Stützenpositionen systembedingt vorgegeben sind, benötigen Anwender laut Meva bis zu 50 % weniger Stützen, Lohnkosten sinken um bis zu 40 %. Lagerhaltung und Transport werden ebenfalls vereinfacht.

VarioMax ist das neue Unterstützungssystem für Filigrandecken von Meva. Es reduziert den Zeit- und Materialaufwand und vereinfacht die Lagerhaltung.

Die leichte Handschalung AluFix ist für den Fundament- und GaLaBau, das Bauen im Bestand und, mithilfe der neuen absenkbaren AluFix-Stützenköpfe, als Deckenschalung geeignet. AluFix ist ein laut Hersteller Schalungssystem »für überragenden Nutzwert«: leichter als vergleichbare Kunststoffschalungen, aber robust und langlebig. Zudem benötige es deutlich weniger Befestigungsteile.

Die Geschwindigkeit mit Fallkopf zählt

Die leichte, ergonomische MevaDec ermöglicht die Nutzung von drei Deckenschalungsmethoden und ist die, so Meva, schnellste Systemdeckenschalung mit Fallkopf. Mit dem 160/160-cm-Großelement sollen Anwender besonders schnellen Baufortschritt erzielen und bei Nutzung der Elementmethode bis zu 40 % Stützen einsparen können. Das vorgegebene Stützenraster dient einer hohen Sicherheit bei geringem Materialaufwand.


Intuitiv und exakt einstellen

Der XT-Konusanker 23 ist für das einseitige Ankern der Wandschalungen Mammut XT und StarTec XT in vier Längen verfügbar. Der Anker lässt sich per Einstellschraube in 0,5-cm-Schritten einstellen. Passend dazu bietet Meva Multi-Stopp 23 an, eine wasserundurchlässige Innenabdichtung von Spannstellen bei Verwendung des XT-Konusankers 23 – einseitig und flächenbündig einsetzbar. Die neue EuMax Pro-Stütze ist auf alle Meva-Decken­systeme abgestimmt und soll durch Ergonomie und Anwenderfreundlichkeit punkten. Mit dem gekröpften G-Haken und nummerierten Löchern im Innenrohr ist die Einstellung der Stütze laut Meva besonders einfach.

Besucher des Meva-Stands können sich auch über den aktuellen Stand der digitalisierten Baustelle informieren. Meva-Partner BIM² ist vor Ort, um die Möglichkeiten der Schalungsplanung per Building Information Modeling zu diskutieren.    t