MAN Truck & BUS: Robuste Helfer im Bau- und Allradeinsatz

Mit seiner im Februar vorgestellten neuen Truck-Generation für den anspruchsvollen Bau- und Allradeinsatz will MAN Truck & Bus mit moderner, zukunftsweisender Technik, konsequenter Anwendungstauglichkeit und besonderer Branchenkompetenz punkten (das bauMAGAZIN berichtete in Heft 3/20, Seite 100). Die neue Truck-Generation sieht MAN noch besser auf die individuellen Anforderungen im Bau- und Allradsegment zugeschnitten. Anwender sollen außerdem von der besonderen Branchenkompetenz profitieren, die MAN durch 100 Jahre Erfahrung im Nutzfahrzeugbereich entwickelt hat.

Lesedauer: min

Mit TGL (7,5 t bis 12 t zulässiges Gesamtgewicht), TGM (12 t bis 26 t), TGS (18 t bis 51 t) und TGX (18 t bis 41 t) in den Bauhöhen normal, mittel und hoch (Allrad) kann MAN für alle Anwendungen im leichten, mittelschweren und schweren Baueinsatz mit einem passenden Lkw aufwarten. Für die vier Reihen gibt es zudem verschieden große Kabinentypen. Im Angebot sind die schmalen Kurzfahrerhäuser CC für TGL und TGM sowie NN für den TGS im Tageseinsatz, aber auch die langen FN- und FM-Kabinen für längere Touren. Noch mehr Platz bieten die breiten GN-, GM- und GX-Fahrerhäuser des TGX. Für die Beförderung von bis zu sieben Personen zur Baustelle ist für TGL und TGM zudem das Doppelkabinenfahrerhaus DN erhältlich.

Ob ein Kipper, ein Fahrzeug mit Kran oder ein Transportmischer aufgebaut werden soll, die Chassis der neuen Truck-Generation wollen jeder Aufgabe gerecht werden. Unterschiedlichste Radstände sind verfügbar, individuelle Anpassungen möglich und eine durchgehend ebene Rahmenoberkante erleichtert dem Aufbauhersteller die Arbeit.

Breite Auswahl an Achsformeln und Antriebskonfigurationen

Kunden können aus einem umfangreichen Angebot an Achsformeln und Antriebskonfigurationen wählen und dabei von der MAN-Allradkompetenz profitieren. Je nach Einsatzzweck des Trucks und Modell sind unterschiedliche Traktionsunterstützungen erhältlich: der zuschaltbare hydrostatische Vorderachsantrieb MAN HydroDrive (TGX und TGS) für gelegentlich erhöhten Traktionsbedarf, der zuschaltbare mechanische Allradantrieb (TGS und TGM) für längere Fahrten mit höherem Traktionsbedarf oder der permanente Allradantrieb (TGS und TGM) bei häufigem hohen Traktionsbedarf.

MAN bietet verschiedene Achsen und Achssysteme an, die je nach Modell besonders robust oder nutzlastoptimiert sind. Ergänzend sorgen Federungsvarianten für Fahrkomfort. In TGS und TGX reduziert die optionale Hochlastwankstabilisierung mit elektronischer Stoßdämpferregelung die Aufbauneigung in Kurven.


Baubranchengerechte Vorrüstung ab Werk

Komponenten wie die unterste Trittstufe des Einstiegs, deren Aufhängung aus flexiblem Kunststoff bei Verformung nicht bricht, der robuste dreiteilige Stahlstoßfänger, der praktische Bauaufstieg am Fahrerhaus zur Inspektion der Ladung oder die Nebenabtriebe nennt MAN als Zeichen dafür, wie praxisorientiert die Fahrzeuge für die Baubranchen ausgelegt sind. In allen Fahrzeugen kommt die neue Elektrik- und Elektronikarchitektur zum Einsatz, bei der jeder Lkw exakt den Leitungssatz erhält, der für seine Ausstattung und Anwendung erforderlich ist.

Motoren für alle Bau- und Allradsparten

Die neuen MAN TGL, TGM, TGS und TGX fahren mit Euro-6d-Motoren der neuesten Generation vor. In TGL und TGM im leichten bis mittelschweren Baueinsatz stellt die D08-Baureihe je nach Zylinderanzahl (vier oder sechs), Hubraum (4,6 l oder 6,9 l) und Leistung (sechs Varianten von 160 PS bis 320 PS) die Basis des Antriebsstrangs dar. Für TGS und TGX im mittelschweren Bausegment wird der 2019 vorgestellte D15-Motor mit 9 l Hubraum und einem Leistungsspektrum von 330 PS, 360 PS und 400 PS als erste Wahl beschrieben (bau­MAGAZIN 9/19, Seite 110).

TGS und TGX im schweren Baueinsatz steht der D26-Motor zur Verfügung, der gefragt ist, wenn das Zuggesamtgewicht regelmäßig 40 t oder, wo zulässig, mehr beträgt. Der 12,4-l-Sechszylinder bietet die Leistungsklassen 430 PS, 470 PS und 510 PS. Für den TGX ist ebenso der 15,2-l-Sechszylinder D38 mit 540 PS, 580 PS oder 640 PS erhältlich.

Neben einem starken Antrieb ist in Bau- und Allradeinsätzen eine leistungsfähige Dauerbremse gefragt. Motorseitig bietet MAN von D08 bis D38 die verschleißfreie, elektronisch geregelte Motorbremse EVBec, die durch Regelung des Abgasgegendruckes ab niedrigen Drehzahlen hohe Bremsleistungen erzeugt.

Noch leistungsfähiger ist die für den D15 und D38 erhältliche Turbo EVBec. Abhängig vom Einsatz macht sie einen getriebeseitigen Sekundärretarder verzichtbar, was zwischen 60 kg und 90 kg Nutzlastgewinn bedeutet. Für häufige Fahrten im Gelände arbeitet der MAN PriTarder verschleißfrei mit dem Wasser des Kühlsystems und ist bei niedrigen Geschwindigkeiten mit hohen Drehzahlen effizient.

Optimale Schaltstrategie

Die zweite Komponente eines effizienten Antriebstrangs ist das Getriebe. Mit den 6- und 12-Gang-Varianten des MAN TipMatic steht für alle Motoren im Bau- und Allradeinsatz ein automatisiertes Schaltgetriebe zur Verfügung. Auf die Motoren zugeschnittene Getriebefunktionen erhöhen zudem Effizienz und Fahrkomfort. MAN ergänzt die Hardware durch Fahrprogramme, die auf unterschiedliche Branchenanwendungen abgestimmt sind und den Fahrer bei einer verbrauchsoptimierten Fahrweise unterstützen.

Während die Programme Efficiency und Efficiency+ Stärken im klassischen Straßeneinsatz zeigen, entfalten traktionsunterstützende Programme wie Offroad oder Low Range ihr Potenzial im Einsatz abseits befestigter Straßen. Fahrer eines TGS oder TGX können, je nach Anwendung, zudem auf das optionale neue MAN EfficientCruise zurückgreifen. Das GPS-basierte Assistenzsystem gleicht die Position des Trucks, Navigationsdaten und Topografie der geplanten Route miteinander ab und berechnet die optimale Geschwindigkeit und Getriebeschaltstrategie.

Da insbesondere bei schweren Anwendungen hohe Dauerbremsleistung gefragt ist, bietet MAN zudem für die 12-Gang-TipMatic Getriebe-Sekundärretarder mit bis zu 3 500 Nm Bremsmoment an. Für die Modelle mit Wandlerschaltkupplung im Schwerlasteinsatz gibt es eine noch leistungsfähigere Variante mit bis zu 4000 Nm dauerhaftem Bremsmoment.    t

[46]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT