bauma Aktuelles Erdbewegung

LiuGong Machinery: Im Mittelpunkt soll der Dialog mit dem Kunden stehen

Der chinesische Baumaschinenhersteller LiuGong und der vor sieben Jahren übernommene polnische Raupenanbieter Dressta legen ihren Bauma-Messeschwerpunkt auf den Dialog mit den bestehenden und potenziellen Kunden. Das Profi-Feedback aus der Praxis sieht man im Unternehmen als wertvolle Basis für den künftigen Erfolg. Mit den in München gezeigten sechs Baumaschinen richtet LiuGong das Hauptaugenmerk auf Einsatzfelder im Bergbau und Steinbruch, im Abbruchbereich, im Materialtransport, bei Versorgungsunternehmen, im Verkehrswegebau sowie im GaLaBau.

Bei den angekündigten Neuheiten sieht LiuGong die Kundenstimmen entscheidend berücksichtigt. »Unser Industrie­design wird von der Stimme des Kunden getragen. Die Besucher der Bauma werden ihren Input erkennen und ich bin gespannt auf ihre Reaktionen zu unseren neuen LiuGong- und Dressta-Baumaschinen«, sagt denn auch Gary Major als Direktor für Industrielle Anwendungen und Design. LiuGong habe sich für die Bauma das Ziel gesetzt, Kundenstimmen deutliches Gehör zu schenken, wie auch Howard Dale als Vorsitzender von LiuGong ­Europe und LiuGong Dressta betont: »Nichts ist tabu. Wir wollen wirklich wissen, was die Kunden wollen, was ihnen nicht gefällt und wo sie die Lücken auf dem Markt für Produkte und Dienstleistungen sehen.«

Herzstück am LiuGong-Messestand auf der Bauma soll eine 24 m² große interaktive Videowand werden, auf der die Standbesucher ihr Feedback in Echtzeit über Social-Media-Kanäle posten können.

Zuverlässigkeit und Produktivität

Seinen neuen Bagger 909ECR sieht LiuGong als ein gelungenes Beispiel für seinen kundenorientierten Ansatz. So hätten die britischen Werksmietkunden, wie Dale berichtet, eine Maschine mit einem kompakten Radius gefordert, die besonders hohen Anforderungen in puncto Zuverlässigkeit und Produktivität gerecht werde. »Mit dem neuen 909ECR haben wir bewiesen, dass wir zugehört, gehandelt und geliefert haben.« Als typische Einsatzfelder der Neuheit gelten der innerstädtische Bereich und der Verkehrswegebau.

Zu den Bauma-Highlights von LiuGong und Dressta zählt auch der neue 950er als schwere Abbruchmaschine mit einem verstärkten 30-m-Ausleger. Umfassende Kundenberatung und eine enge Zusammenarbeit mit Partnern wie dem britischen Unternehmen Kocurek haben zu einer Maschine geführt, die nach Ansicht von Howard Dale »die Abbruchindustrie für sich selbst gestalten würde«.

Grader- und Raupendebüt

Ebenfalls zum ersten Mal in ­München dabei ist der Motor­grader 4180D. Er verfügt über eine 324°-Panoramasicht aus der neuen 5-Säulen-Kabine, deren Konstruktion nur eine C-Säule erfordert. Auch die neue Raupe TD 25 sieht LiuGong als ein typisches Beispiel für aufmerksames Zuhören, besonders den Komfort und die Sicherheit habe man hier steigern wollen, so der Hersteller. Den Blick aus der Kabine und die damit verbundene Sicherheit sieht LiuGong durch 30 % mehr Glasflächen und der Einbe­ziehung von Rückfahrkameras deutlich verbessert. Die Bedienerumgebung innerhalb der Druckkabine wurde grundlegend verbessert. Spezielles Augenmerk wurde auf die Bedien­ergonomie gelegt, um die Effizienz zu verbessern. Verbesserungen an der Aufhängung und der Hydraulik sollen das Fahrerlebnis durch Reduzierung von Lärm und Vibrationen wesentlich verbessern.    tü  §


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss