HD Hyundai Construction Equipment Abbruchprojekt mit Kurzheckbagger

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: HD Hyundai

Nichts währt ewig und so musste im Ort Schmidham bei Fürstenzell ein rund 50 Jahre altes Einfamilienhaus abgebrochen werden. Ein Kunde von Mörtlbauer-Baumaschinen, dem regional zuständigen Hyundai-Vertragshändler, mietete den 18-t-Kurzheck-Mobilbagger HW170ACR aus dem Mietpark von Mörtlbauer für diese Arbeiten an.

Für den Abbruch stattete Mörtl­bauer den Hyundai-Mobilbagger mit einem Abbruch- und Sortiergreifer SkanCraft ASG 12-19 mit endlosem Drehwerk aus. Die Abbruch- und Sortiergreifer der Marke SkanCraft sind speziell darauf ausgelegt, Abbruchmaterial optimal aufzunehmen, auszusortieren und abzutragen. Damit aufgenommenes Material nicht mehr verloren geht, sind die Hydraulikzylinder mit Rückschlagventilen ausgestattet. Alle SkanCraft Greifer besitzen einen starken Hydraulikzylinder mit einer großen Kolbenstange und hoher Stabilität. Die Greiferschalen aus Hardox-Stahl sind extrem widerstandsfähig gegen Verformung und weisen mit den großen Zylindern enorme Schließkräfte auf. Für einen geringeren Bolzen- und Buchsenverschleiß sorgen wenige, aber dafür groß dimensionierte ­Anlenkpunkte. Die Abbruchgreifer und Sortiergreifer weisen einen stabilen, massiven Drehkranz auf mit einem kraftvoll ausgelegten Drehmotor. »Mit diesem Greifer kann ich sowohl die Mauern beseitigen als auch Holz, Metall und Steine voneinander trennen sowie Container und Lkw beladen«, so der Fahrer. Damit war der Bagger für diesen Einsatz mit seinem Verstellausleger und Schildabstützung das ideale Gerät, zumal er dank kompakter Abmessungen perfekt auf die räumlichen Verhältnisse auf der Baustelle abgestimmt war.

Neue Mobilbagger-Range

Beim HW170ACR wurde der Heckschwenkradius durch den Einsatz eines gegossenen Gegengewichts mit 800 kg um 410 mm verringert. Der Oberwagen wurde um 25 mm verbreitert. Dieses Modell mit kompaktem Radius ist das Flaggschiff der neuen HW A-Serie, die speziell für die Bedürfnisse der Kunden im schnell wachsenden Versorgungs- und Kommunalbereich entwickelt wurde, wo manövrierfähige Maschinen mit einem Gewicht von 17 t bis 18 t unerlässlich sind.


Beim Kurzheckbagger sind das Stützschild sowie die Front- und Heckpratzen am Unterwagen verbolzt. Durch das identische Bohrbild entsteht höhere Flexibilität beim Wechsel der Abstützvarianten. Das mittels Parallelogramm montierte Stützschild weist einen höheren Wirkungsgrad auf, was durch den verlängerten Abstand zum Unterwagen sowie einen größeren Zylinderhub ermöglicht wird. Dies bietet eine größere Schildhöhe und Schnitttiefe sowie eine einfachere Wartung.

Hoher Bedienerkomfort

Die Bagger der A-Serie sind mit Rundumsichtüberwachung (AAVM) ausgestattet, die mit mehreren Videokameras dem Fahrer eine 360°-Ansicht der Maschine auf dem Kabinendisplay bietet. Das System verfügt über eine intelligente Erkennung beweglicher Objekte (IMOD), die den Bediener auf die Anwesenheit anderer Arbeiter oder Objekte im Umkreis von 5 m um die Maschine informiert. Die Mobilbagger der A-Serie werden mit einem optionalen Radar mit zweitem Monitor angeboten, das eine rückwärtige Erkennung von statischen oder bewegten Objekten bis zu einer Entfernung von 10 m ermöglicht. Sie sind alle mit proportionalen Joysticks ausgerüstet. Die Knöpfe am Joystick wurden für eine einfachere Bedienung neu gestaltet. Wenn die Vorderpendelachse auf Automatik eingestellt ist, kann die Pendelblockierung mittels des Joysticks an- oder ausgeschaltet werden. Die Anbaugerätesteuerung verfügt nunmehr über eine Funktion für den Dauerbetrieb, was die Effizienz steigert.d

Zahlen

HW170ACR  
Motortyp: Cummins B4.5
Motorleistung: 129 kW
Einsatzgewicht: 18,8 t
Max. Grabtiefe: 5 410 mm
Max. Reichweite: 8 950 mm
Heckschwenkradius: 2 150 mm
Tieflöffellosbrechkraft: 114,8 kN
Löffelstiel-Aushubkraft: 76,7 kN
[28]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT