Fliegl Fahrzeugbau GmbH Nachhaltige Fahrzeugtrends vorstellen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Fliegl Fahrzeugbau

Auf der IAA Transportation hat Fliegl Konzepte mit nachhaltigem Innovationscharakter vorgestellt. Die Anhänger und Auflieger sind allesamt auf Nachhaltigkeit getrimmt. Gezeigt wurden u. a. das Container-Chassis Vario V3 »new generation« und der Fliegl Revolution, ein Sattelkipper mit einem Leergewicht von unter 4 t.

Fliegls neues Vario-Container-Chassis soll mit maximaler Variabilität und Flexibilität punkten. Das derzeitige Leergewicht der Fahrzeuge aus dieser neuen Baureihe liegt bei 4 700 kg. Vor allem beim Transport von Voll-Containern will das Container-Chassis zuhause sein. Es verfügt über einen Front-, Mittel- und auch einen feuerverzinkten Heckausschub für den Transport verschiedener Container von 20' bis 45'.


Sattelkipper mit geringem Leergewicht

Der Revolution-Kipper von Fliegl will höchste Nutzlast, mehr Gewinn und weniger CO₂-Ausstoß garantieren. Die konisch geformte Mulde aus Aluminium ist auf das Curved-Chassis abgestimmt. Diese Kombination soll eine hohe Stabilität ermöglichen. Den Revolution gibt es laut Fliegl erstmals trotz breiter Ausstattungsoptionen und einem Volumen von 25 m³ schon ab einem Leergewicht von unter 4 t. Damit zählt der Sattelkipper zu den Leichtgewichten des Segments.

Der Fliegl-Revolution ist für den Transport von Füllstoffen, Schüttgütern und sonstigen Zuschlagstoffen ausgelegt. Mit dem 25 m³ Alu-Sattelkipper sollen Unternehmer das Maximum aus dem Transportgeschäft herausholen können.    t