Aktuelles Erdbewegung

Doosan Infracore: Neuer 30-Tonner geht an den Start

Doosan hat seinen ersten mittelgroßen Kettenbagger mit Stufe-V-Konformität auf den Markt gebracht; der 30-Tonner DX300LC-7 war zur Bauma vorgestellt worden. Das neue »7«-Modell will für diese Baggerklasse mit einer unübertroffenen Kombination aus hoher Leistung, Bedienerfreundlichkeit, Wirtschaftlichkeit im Kraftstoffverbrauch, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit glänzen.

Der neue DX300LC-7 baut auf dem erfolgreichen Design der vorherigen, mit der Abgasstufe IV konformen Maschinen auf. Die neue Kabine soll in Bezug auf Geräumigkeit und Ergonomie den Fahrkomfort sowie die Bedienerfreundlichkeit entscheidend verbessern. Optional sind jetzt für den neuen 30-Tonner ein intelligentes schlüsselloses Startsystem, die Ultraschall­erkennung von Hindernissen, LED-Licht, ein besonderer Seitenschutz oder ein Luftkompressor erhältlich.

Höherer Komfort

Neben einem neuen Sitz bietet der DX300LC-7 in der Serienausrüstung 360°-Kameras, die eine vollständige Sicht um den Bagger bieten und dem Bediener eine Draufsicht auf den Bereich außerhalb der Maschine ermöglichen. Das Kamera-Array umfasst eine Frontkamera, zwei Seitenkameras und eine Rückfahrkamera. Die Kameraanzeige ist von der Anzeigetafel getrennt.

Zur Erfüllung der Emissionsvorschriften der Stufe V verfügt der neue DX300LC-7 über den Doosan-Dieselmotor DL08 mit einer Leistung von 202 kW bei 1 800 min¯¹. Der Motor erfüllt die Vorschriften der Stufe V ohne Abgasrückführung (EGR), der Hersteller setzt auf die DOC/DPF+SCR-Nachbehandlung. Dank der neuen Technologie konnte der Wartungsaufwand des Dieselpartikelfilters (DPF) reduziert werden, sodass eine Wartung erst ab 8 000 Betriebsstunden erforderlich sein sollte.


Die verbesserte Kraftstoff­effizienz des DL08-Motors in Kombination mit einem neuen hydraulischen Hauptventil und SPC3 (Smart Power Controls) verspricht eine erhöhte Kraftstoffeinsparung – um + 7 % im S-Modus und + 6 % im P+-Modus im Vergleich zur vorherigen Generation.

Insgesamt vier Leistungsmodi sind verfügbar, um dazu beizutragen, die Bedienung des neuen Baggers im Vergleich zu den komplexeren acht Leistungsmodi und SPS-Kombinationen der Vorgängermaschine zu vereinfachen. Der Bediener kann den Leistungsmodus (P+, P, S oder E) sowohl im ein- als auch im zweiseitigen Arbeitsmodus einstellen. Der neue DX300LC-7 wird mit dem werksseitig vorinstallierten DoosanConnect-System zur drahtlosen Maschinenparkverwaltung ausgeliefert. Das System ermöglicht die internetbasierte Verwaltung von Maschinenparks, erlaubt die Überwachung von Leistung sowie Sicherheit der Maschinen und unterstützt eine vorbeugende Wartung. Das neue System ist bei allen neuen Doosan-Baggern ab 14 t, Doosan-Radladern und knickgelenkten Doosan-Muldenkippern Bestandteil der Serienausrüstung.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss