Doosan Bobcat: Erster Kompaktradlader von Bobcat rollt vom Band

Mit dem ersten Exemplar des neuen Bobcat-Kompaktradladers L85 im März ist die Produktion der neuen Modellreihe im Bobcat-Werk auf dem Campus in Dobříš inzwischen voll angelaufen. Durch den Einstieg in das Radladersegment (das bauMAGAZIN berichtete in Heft 11/20, Seite 43) verfügt Bobcat nun über das nach eigenen Angaben größte Lader-Portfolio weltweit. Um der Nachfrage gerecht zu werden, wurde im Werk des Unternehmens in der Tschechischen Republik eine zusätzliche, vierte Produktionslinie mit einer Kapazität von rund 1 000 Maschinen pro Jahr eingerichtet.

Lesedauer: min

Jiri Karmazin, Produkt-Manager für Lader bei Bobcat, ist davon überzeugt, dass der neue L85 »im Marktsegment der Kompaktradlader neue Leistungsmaßstäbe« setzen wird. Die Motoren, Strukturen, Achsen, Elektronik und Hydraulik stammen entweder von Bobcat selbst oder von renommierten Direktzulieferern. »Viele der Komponenten werden bereits im großen Stil in unseren Kompaktladern, Minibaggern und Teleskopen verbaut und der L85 durchläuft dieselben Endmontage- und Testverfahren wie diese Produkte«, so der Produkt-Manager.

Der Bobcat-Motor und die Hydraulik sorgen für die hohe Leistung des Kompaktradladers, der sich durch hervorragende Stabilität, exzellente Ausbrech-, Schub- und Zugkräfte sowie eine große Auswahl an Bobcat-Anbaugeräten auszeichnen soll. Auch ein hoher Fahrerkomfort und eine intuitive Bedienung tragen laut Bobcat dazu bei, dass sich für den L85 ein breites Anwendungsspektrum in unterschiedlichen Branchen eröffnet. Für das Bauwesen, den Landschaftsbau, die Vermietung, gewerbliche Anwendungen, die Abfallwirtschaft, das Recycling oder die Landwirtschaft gilt die Neuheit als ebenso geeignet wie für Straßen-, Schneeräum- und Wartungsarbeiten.

Kompatibles Wechselsystem

Für die Multifunktionsmaschine hält Bobcat bereits mehrere Anbaugeräte bereit, weitere sollen in Kürze folgen. Das aktuelle Angebot an Anbaugeräten beinhaltet Allzweckschaufel, Leichtgutschaufel, Kombischaufel, Palettengabel, Schwenkbesen und Schneefräse. Der L85-Lader ist serienmäßig mit dem »Power Quick-Tach«-System ausgestattet, einem mit allen gängigen Kupplungen der Branche kompatiblen Wechselsystem. Mit einer optional verfügbaren Hochleistungshydraulik von 100 l/min zeigt sich der Kompaktlader fit für Anbaugeräte mit hohem hydraulischen Leistungsbedarf, wie zum Beispiel Schneefräsen und Schwenkbesen.

Auch dank der erweiterten Anbaugerätesteuerung soll sich der L85 von Konkurrenten abheben. Das System ermöglicht den Wechsel des Steuermodus’ per Tastendruck, sodass sich die Motordrehzahl (und maximale Zusatzhydraulik) sowie die Fahrgeschwindigkeit der Maschine unabhängig voneinander steuern lassen. Über einen 7-poligen Anschluss sind laut Bobcat selbst die kompliziertesten Anbaugeräte intuitiv und effizient steuerbar.


Bedienkomfort im Blickfeld

Der Motor wird per Standardschlüssel gestartet, für einen Schnell-Start und -Stopp der Maschine während des Arbeitstages können aber auch die Soft-Touch-Tasten genutzt werden, die sich in Reichweite auf der rechten Konsole befinden. Darüber hinaus ist die Maschine mit einer automatischen Feststellbremse und unterstützenden Funktionen bei Neigungen ausgestattet, die dafür sorgen, dass die Feststellbremse des L85 bei Bedarf automatisch aktiviert bzw. deaktiviert wird. Für die aus dem Pkw-Bereich bekannte Funktion reklamiert Bobcat eine branchenweite Einzigartigkeit.

Die Anordnung der Bedienelemente soll auch während langer Schichten eine einfache, komfortable Steuerung des L85 ermöglichen. Vorn am Joystick befindet sich der Richtungswechselschalter (Vorwärts – Neutral – Rückwärts), der per Zeigefinger bedient werden kann. Bedienelemente für Differenzialsperre, Langsam- und Schnellfahrmodus, Ausleger-Schwebefunktion und Zusatzhydrauliksteuerung sind oben auf dem Joystick für den Fahrer griffbereit.

Mit dem Jog-Shuttle kann der Fahrer die auf dem 5"-LED-Display dargestellten Einstellungen des L85 bestätigen oder schnell zur Ansicht der Rückfahrkamera umschalten. Alle Anzeigen der wichtigen Maschinendaten sowie die Einstellungen werden via Jog-Shuttle angewählt.

Die Sitz- und Handbedienelemente können mit wenigen Handgriffen an die Fahrerergonomie angepasst werden. Der in den Federsitz des Fahrers integrierte Joystick ist horizontal verstellbar. Die Lenksäule ist in zwei Richtungen (horizontal und vertikal) verstellbar. Die vollständig geschlossene Druckkabine erfüllt die Sicherheitsanforderungen an den Schutz gegen herabfallende Gegenstände (FOPS II). Ein weiteres Sicherheitsplus stellen die von der Rückfahrkamera eingespielten Bilder und der enge Wenderadius dar.

Die Soft-Schalter zur Steuerung der wichtigsten Funktionen des L85 befinden sich in Reichweite auf der rechten Konsole. Daneben bietet sich Stauraum für Wasserflaschen und Becher. Auch ein 12-V-Ladegerät und USB-Anschlüsse sind vorhanden.

Komfort und Leistung

Der L85 verfügt serienmäßig über ein Heizsystem. Ein komplettes Heizungs-, Belüftungs- und Klimaanlagensystem ist zudem als ab Werk installierte Sonderausstattung erhältlich. Es sorgt das Jahr über für optimale klimatische Bedingungen, in der kalten Jahreszeit hilft es beim Entfrosten und reduziert die Feuchtigkeit in der Kabine.    t

Firmeninfo

Doosan Bobcat EMEA

U Kodetky 1810
26312 Dobris

Telefon:

[13]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT