bauma Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Zandt cargo: Flexibel im Einsatz

Auf der Bauma zeigt auch Zandt Cargo seine neuesten Entwicklungen mit zahlreichen und praxisnahen Anhängern für Baumaschinen-, Schwerlastlogistik und Massenumschlag. Mit dem vierachsigen Anhänger-Tieflader-Plateau AT-P 400 mit Radmulden stellt das Unternehmen beispielsweise vor, wie die immer mehr höhenkritischen Baumaschinen, wie Radlader und Mobilbagger, gesetzeskonform auf der Straße umgesetzt werden können.

Der AT-P 400 ermöglicht weitere flexible Einsatzformen durch die ebene Plattform für beispielsweise Schalung, Gerüste, Container und Teilladungen. Das ergonomische Handling der stabilen Abdeckungen für die mittigen langen Radmulden werden als Schlüssel für die variable Nutzung genannt.

Als weiteres Messe-Highlight nennt Zandt die Kombination von Anhänger-Tief­lader-Plateau AT-P 300 mit einer pneumatisch absenkbaren Deichsel und einer pneumatischen Ladungssicherung am Fahrgestellrahmen für die Aufnahme von Abrollbehältern. Zugleich ist der AT-P 300 mit stehenden Rampen ausgerüstet und schafft zudem bei einer niedrigen Ladehöhe ab 820 mm für die Baumaschinen- und Baugerätelogistik ein breites Einsatzspektrum. Ebenso werden mit der serienmäßige Luftfederung und Achslastwaage neue Vorgaben für § 70 Sondergenehmigungen beachtet.

Bei den Messeexponaten Anhänger-Tieflader AT 300 und AT 400 werden vielfältige Möglichkeiten zur Ladungssicherung mit heraus- und umklappbaren Zurrösen und formschlüssigen Baggerkettensicherungen gezeigt. Mit verschieden hydraulischen Rampenvarianten, ausziehbaren Verbreiterungen und Verstaumöglichkeiten sollen auch hier die Zandt-Cargo-Anhänger-Tieflader für die Fahrer punkten.

Praktiker für hohe Wirtschaftlichkeit

Der Tandem-Anhänger-Tief­lader-Kipper TAT-K 180 ist eine Weiterentwicklung der Kipperbaureihe TAT-K 110 und TAT-K 140. Der Produktkern der TAT-K basiert auf einer konstruktiv optimierten Kippbrückenausführung, die sowohl gewichtsoptimiert ist wie auch durch eine durchgängige Verschweißung der Längs- und Querträger Maßstäbe setzen soll.

Durch eine innovative Kombination von Material und Form bei den Bordwänden aus Hardox wird beim TAT-K 180 eine Innenbreite ermöglicht, damit ISO-Container auch mit gleichzeitig geschlossenen Bordwänden formschlüssig transportiert werden können. Ebenso ist der Kipperboden aus Hardox 450 HB ausgeführt.

In der Folge präsentiert sich der TAT-K 180 für harte Einsätze mit Schüttgut geeignet. Als weiteren Produktvorteil nennt Zandt beim TAT-K 180 die anlegbaren Alurampen für den Baumaschinentransport mit einem serienmäßig vorhandenen Rampenschacht. Die Assistenzsysteme im luftgefederten niedrigen Fahrwerk mit Breitbereifung ermöglichen den Fahrern einen ­flachen Auffahrwinkel. Der TAT-K 180 ist ein Allrounder für die Baustelle.


Mit dem Tandem-AnhängerTieflader-Bordwand des Typs TAT-B 140 zeigt Zandt zudem ein Anhängerkonzept, das für Baumaschinen-, Container- und Schwerguttransport ausgelegt ist. Dabei sollen konkrete Kundenvorgaben, aktuelle Rechtsmeinung zur Ladungssicherung und hochwertiger Anhängerfahrzeugbau auf ein vorbildliches Niveau gebracht werden. Zur Ausstattung gehören die Verstaumöglichkeit der seitlichen Bordwände an der Stirnwand, ausziehbare Verriegelungen für überbreite Container, Zurrmöglichkeiten am Rahmen, Rungenraster für formschlüssige Ladungssicherung und Rampen für die Baumaschinenlogistik.

Leistungsstarke Technik im Massenumschlag

Ab diesem Jahr führt Zandt die neue Generation der Erdbaukipper für den schweren Einsatz in Deponien, Steinbruch, Abbruch, Erd- und Tiefbau mit dem Tandem-Dumper TD 240 ein. In der ersten Phase wird mit dem neuen Modell ein Leistungsbereich von 19,5 m³ Schüttvolumen mit innerbetrieblicher Nutzlast bis 32 t abgedeckt. Der TandemDumper TD 240 stehe, so der Hersteller, für mehr Leistung, höhere Produktivität, größere Kippsicherheit und erhöhten Fahrerkomfort mit niedrigsten Kosten pro Tonne im Massenumschlag mit dem Zugfahrzeug Traktor.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss