Webfleet Solutions: Effektive Diebstahlsicherung und Projektkostenzuordnung

Das süddeutsche Bau- und Logistikunternehmen Max Wild arbeitet im Bereich der Flottensteuerung und der Maschinenortung mit Webfleet Solutions zusammen. Für die Planung, Disposition und Fahrerkommunikation sowie insbesondere für die korrekte Zuordnung von Kosten im Rahmen der Vermietung von Baumaschinen wird die Software Webfleet eingesetzt. Damit hat Max Wild seine Disposition weitgehend digitalisiert.

Lesedauer: min

Als Familienunternehmen mit Wurzeln in der Logistik ist die 1955 gegründete Max Wild GmbH mit Sitz in Berkheim bei Memmingen heute hauptsächlich in den Bereichen Erd- und Tiefbau sowie Abbruch tätig. Flächen-Recycling, Transport und Logistik, Werkstattservice und Systementwicklung gehören zum erweiterten Leistungsspektrum dazu. Ob beim Anlegen neuer Verkehrswege, beim Bau neuer Gebäude oder beim naturnahen Hochwasserschutz: Das Fundament für all diese Projekte liefert Max Wild. Insgesamt sind für das Unternehmen täglich mehr als 650 Mitarbeiter sowie etwa 300 Pkw und 100 Lkw im Einsatz.

»Arbeitsaufwand und Fehler erheblich reduzieren«

Die genaue Erfassung der Gerätebetriebsstunden ist für Unternehmen wie Max Wild besonders wichtig. Mit der Lösung von Webfleet Solutions können die jeweiligen Betriebsstunden einzelner Geräte und Maschinen genau erfasst werden, was etwa die Verteilung auf einzelne Profitcenter oder entsprechende Verrechnungen beim Verleih für das Unternehmen deutlich vereinfacht. »Für Baustellen im Hoch- und Tiefbau sind ganz unterschiedliche Baugeräte, Maschinen und unterschiedliche Techniken im Einsatz. Beim Controlling komplexer Bauprojekte, aber zum Beispiel auch, wenn es um Vermietungen von Baumaschinen geht, ist es wichtig, die Kosten den einzelnen Projekten und Aufträgen klar zuordnen und damit abrechnen zu können«, erklärt Wolfgang Schmid, Sales Director D-A-CH bei Webfleet Solutions. »Ein gutes Telematiksystem kann dabei den Arbeitsaufwand und Fehler erheblich reduzieren.«

Geofencing zur Diebstahlsicherung

Für den Einsatz und Verleih von Baunutzfahrzeugen ist auch eine effektive Diebstahlsicherung essenziell. Max Wild stehen moderne Maschinenortungsmethoden, wie etwa Geofencing, zur Verfügung: Dabei werden bestimmte Gebiete definiert, in denen sich die jeweiligen Assets befinden. Verlässt ein Fahrzeug oder Asset dieses zuvor festgelegte Areal, erhält das Unternehmen umgehend eine Benachrichtigung, um angemessen reagieren zu können. So können Diebstähle schnell erkannt und wichtige Zeit eingespart werden. Mit der Telematiklösung Webfleet sieht sich Max Wild in der Disposition heute insgesamt effizient und effektiv aufgestellt.


»Das Ziel war, unsere Dispo­nenten in die Lage zu versetzen, alle Fahrzeuge unter unserer Obhut allzeit im Blick zu haben – und zwar auf einen Blick. Der individuelle Dispo­nent sollte jederzeit wissen, wohin ›seine‹ Fahrzeuge unterwegs sind und wann sie dort ankommen werden, ohne die jeweiligen Fahrer kontinuierlich abtelefonieren zu müssen«, sagt Daniel Wild, Geschäftsfeldleiter für Fuhrpark- und Geräte-Manage­ment bei der Max Wild GmbH.

Aufträge per Driver Terminal empfangen

Disponenten des Unternehmens planen heute über den Tagesverlauf hinweg sämtliche anstehenden Touren. Die entsprechenden Aufträge werden dann unmittelbar an die jeweiligen Fahrer gesendet, die diese über die im Fahrerhaus verbauten Driver Terminals empfangen. Startzeit, Route und konkrete Instruktionen – alle Informationen sind auf einen Blick verfügbar. Mit der Remote-Download-Funktion des Tachograph Manager von Webfleet lassen sich ebenso Lenk- und Ruhezeiten rechtssicher erfassen.    t

Firmeninfo

Webfleet Solutions

Inselstraße 22
04103 Leipzig

Telefon: 069 6630 8024

[12]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT