Aktuelles OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung

Webasto Thermo & Comfort SE Kompakt und skalierbar: Electrical Battery Thermomanagement

Mit dem Electrical Battery Thermomanagement (eBTM) bietet der Systempartner für die Elektromobilität eine Thermomanagementlösung, die die Lauf- und Lebenszeit von Antriebsbatterien in E-Fahrzeugen und -Maschinen erhöhen soll, indem die Batterien stets im idealen Temperaturbereich gehalten werden. Damit liefern die Batterien im Betrieb unabhängig von der Außentemperatur und der Belastung ihre maximale Leistung, erreichen einen möglichst langen Lebenszyklus und können schneller geladen werden.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Webasto

Das präzise auf die Anforderungen von Antriebsbatterien abgestimmte eBTM soll eine kontinuierliche Überwachung der Betriebstemperatur erlauben und einen Ausgleich zwischen Heiz- und Kühlkreislauf sicherstellen, um die Temperatur von Antriebsbatterien stets im idealen Bereich von ca. 22° C zu halten. Je nach Fahrzeugtyp, Anwendungsfall und Anzahl der verbauten Batterien können dabei mehrere Einheiten kombiniert werden. Das eBTM passt die Temperaturen dynamisch während unterschiedlicher Auslastungsphasen an. Darüber hinaus kann es die Akkus während des Ladevorgangs konditionieren und die Ladedauer damit halbieren. Die Systemlösung ist für 400- sowie 800-V-Applikationen ausgelegt und liefert bis zu 8 kW Kühl- und bis zu 10 kW Heizleistung für Batteriesysteme mit einer Gesamtkapazität von bis zu 210 kWh.

Kompaktes System

Die kompakten Maße von 100 x 70 x 30 cm sorgen in Kombination mit dem geringen Gewicht von rund 90 kg und nur wenigen Anschlussschnittstellen für eine einfache Installation. So kann das Plug & Play-­System schnell in Betrieb genommen werden. Die Komponenten für die Kühlmittel- und Heizkreisläufe, elektrische Wasserpumpen sowie Steuergeräte sind bereits im Gehäuse des eBTM enthalten.


eBTM bietet zahlreiche Vorteile

Mit dem eBTM kann im Alltag wichtige Batteriekapazität gespart werden. Zudem erlaubt es das System, im Vergleich zu Batterien ohne Thermomanagement mit bis zu 41 % mehr Leistung zu laden, was zu einer verkürzten Ladedauer führen soll. Bei einem Fahrprofil mit hoher Start- und Stoppfrequenz sorgt das Thermomanagement nach Angaben von Webasto für rund 8,9 % mehr Reichweite, die unter anderem aus der um 24 % höheren Rekuperationsleistung bei niedrigen Temperaturen resultiert. Bei heißen klimatischen Bedingungen verbessere das eBTM darüber hinaus den »State of Health« um rund 21 %.

»Der Grundpfeiler der E-Mobilität sind leistungsfähige Traktionsbatterien, die die nötige Energie für den E-Antrieb vorhalten und auf Knopfdruck liefern. Damit die Akkus ihre volle Leistung entfalten und eine einwandfreie Funktion der Fahrzeuge und Geräte gewährleisten, ist es notwendig, die Akkumulatoren unabhängig von den Umgebungstemperaturen und der Belastung im idealen Temperaturbereich zu betreiben. Während zu kalte Batterien Leistung verlieren, kann es bei zu hoher Hitze zu einem chemischen Abbau der Batteriezellen kommen, der ihre Lebensdauer verringern kann«, weiß Jörg Hornung, Vice President Business Line Thermomanagement bei Webasto. »Mit dem eBTM liefern wir eine ausgefeilte Systemlösung für diese Herausforderung, die optimal mit unseren eigenen, aber auch mit Traktionsbatterien von anderen Anbietern harmoniert.«d

[31]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT