Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Kleemann-Anlagen für durchdachtes Design ausgezeichnet

Für den Backenbrecher MOBICAT MC 120 Z PRO sowie für die Siebanlagen der EVO-Linie erhält Kleemann Anfang des Jahres gleich zwei internationale Design Preise: den iF DESIGN AWARD und den GOOD DESIGN Award. Innovative Details für ein sicheres Bedienen und eine einfache Handhabung haben die Jurymitglieder überzeugt.

Der iF DESIGN AWARD gehört zu den wichtigsten Designpreisen der Welt und gilt seit 66 Jahren als international anerkanntes Label für erstklassige Gestaltung. 60 unabhängige Experten aus über 20 Ländern bilden die Jury. Die Preisträger wurden im Februar nach den Kriterien Innovation, Funktionalität, Gestaltungsqualität, Verantwortung und Positionierung ausgewählt. Zu den Award-Gewinnern 2019 gehören auch der Backenbrecher MOBICAT MC 120 Z PRO sowie vier mobile EVO-Siebanlagen von Kleemann.

Der im Januar verliehene GOOD DESIGN Award ist ein Industriedesignprogramm, das jährlich vom Chicago Athenaeum Museum für Architektur und Design in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Zentrum für Architektur, Kunst, Design und Stadtforschung organisiert wird. Gekürt werden Industrieprodukte, die sich durch ein besonders innovatives und durchdachtes Produktdesign auszeichnen. Die Kleemann-Anlagen haben auch diese Jury überzeugt.

MOBICAT MC 120 Z PRO: übersichtliches Design trotz ihrer Größe

Der mobile Backenbrecher MC 120 Z PRO zeichnet sich durch seine kompromisslose und robuste Bauweise aus. Er zerkleinert bis zu 650 t/h Gestein bei einer maximalen Korngröße von 1.100 x 700 mm. Die Anlage verfügt über einen kraftvollen und gleichzeitig effizienten Diesel-Elektroantrieb. Brecher, Förderbänder, Siebe und Rutschen werden elektrisch angetrieben. Für einen noch umweltschonenderen Betrieb ist optional eine externe Stromeinspeisung möglich.  

Die Steuerung der Anlage erfolgt auf einem 12-Zoll-Touchpanel über das intuitive Steuerungskonzept SPECTIVE. Dadurch wird beispielsweise der Brechspalt mit wenigen Befehlen an eine neue Anwendung angepasst. Der Bediener wird Schritt für Schritt durch das Menü geführt. So werden Bedienfehler vermieden und die Produktivität erhöht.

Das übersichtliche Design der Maschine ist entlang des Materialflusses konzipiert und ermöglicht einen guten Zugang von allen Seiten. Trotz ihrer Größe kann die Anlage mit einem maximalen Gewicht von 83 Tonnen in einem Stück transportiert werden.


EVO-Siebanlagen: sicher und ergonomisch

Die neue MOBISCREEN EVO-Anlagenreihe MS 702/703 und MS 952/953 zeichnet sich durch starke Leistung, hohe Flexibilität, hervorragende Transporteigenschaften und kurze Rüstzeiten aus.  Mit dem intelligenten Bedienfeld ist sie intuitiv und einfach zu bedienen. Der vereinfachte Siebwechsel erfüllt höchste Sicherheits- und Ergonomieanforderungen. Ein umweltfreundlicher Antrieb über eine externe Stromquelle ist optional verfügbar. Das Design visualisiert Funktionalität in einem klar strukturierten Erscheinungsbild.

„Die Herausforderung besteht darin, die Maschine an die Anforderungen des Menschen anzupassen und nicht umgekehrt. Wir freuen uns sehr, dass uns das bei dem Backenbrecher MOBICAT und den EVO-Siebanlagen gelungen ist“, sagt Dr. Volker Nilles, Geschäftsführer der Kleemann GmbH.

Die Kleemann GmbH ist ein Unternehmen der Wirtgen Group, eines expandierenden, international tätigen Unternehmensverbunds der Baumaschinenindustrie. Zu ihm gehören die fünf renommierten Marken Wirtgen, Vögele, Hamm, Kleemann und Benninghoven mit ihren Stammwerken in Deutschland sowie lokale Produktionsstätten in Brasilien, China und Indien. Die weltweite Kundenbetreuung erfolgt durch 55 eigene Vertriebs- und Servicegesellschaften.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss