Namen und Neuigkeiten

Kässbohrer kehrt mit neuem Standort zurück nach Ulm

In Ulm will Kässbohrer ein Verkaufs- und Kundendienst Center sowie einen Montage-Workshop etablieren. Ergänzend zum Kundendienst-Center in Goch wird der Standort Ulm wiederkehrende Geräte- bzw. Fahrzeuginspektionen gemäß ADR und Druckgeräterichtlinie mit TÜV, DEKRA, RDW, AIB, Vincotte und DNV anbieten. Das Testen von Bremsen, allgemeine TÜV-Inspektionen, Sicherheitstests, UVV und der Service der Innenbeschichtung von Tankfahrzeugen werden auch zum Service zählen. Der Standort Ulm wird im Donautal auf einer Fläche von 7 600 m² errichtet. Die Inbetriebnahme soll in der zweiten Jahreshälfte erfolgen. »Wir freuen uns, nach Hause zu kommen und kehren weiser, erfahrener und innovativer zurück. 1893 hat die Geschichte von Kässbohrer in der Wagenfabrik in Ulm begonnen. Heute bieten wir Europas größte Auswahl von Sattelanhängern an und bleiben stets unserer Unternehmensphilosophie der ›Innovation‹ treu – dieser Unternehmensgedanke begleitet uns seit dem ersten Tag«, sagt Iffet Türken, Kässbohrer-Vorstandsmitglied für Unternehmensentwicklung. Durch die Auslieferung von Ulm aus werde man künftig für Kunden im Süden Deutschlands sowie in Österreich und der Tschechischen Republik präsenter sein.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn