Messen, Seminare und Termine Messerückblick

Bauma 2016 mit Rekordzahlen und einer »unglaublichen Resonanz«

Ähnlich positiv kommentierte Johann Sailer als Vorsitzender des Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) den Messeverlauf. »Trotz einiger Unsicherheiten kann die internationale Bau- und Baustoffmaschinenbranche eine positive Entwicklung aufweisen«, sagte er. »Diese Signale gilt es nun zu nutzen. Die Bauma wird als weltgrößte Baumaschinenmesse mit ihrer immensen Ausstrahlung in die ganze Welt für Wachstumsimpulse in unserer Branche sorgen.«Die »Top Ten« der Besucherländer nach Deutschland waren in diesem Jahr Österreich, die Schweiz, Italien, Frankreich, die Niederlande, Großbritannien, Schweden, die Russische Föderation, Polen und die Tschechische Republik. Insgesamt 3.423 Aussteller – 1.263 nationale und 2.160 internationale Unternehmen – aus 58 Ländern präsentierten auf einer Rekordfläche von 605.000 Quadratmetern ihre neuesten Produkte, Weiterentwicklungen und Innovationen. Dabei lag der Anteil der internationalen Aussteller mit 63 Prozent so hoch wie noch nie.

Aber die Bauma 2016 stand nicht nur für Rekordwerte bei Ausstellern, Besuchern und Fläche, sondern vor allem auch für ganz konkrete Geschäftsabschlüsse, wie Stefan Heissler, Mitglied des Direktoriums der Liebherr-International AG, bestätigte: »Die Bauma 2016 war für Liebherr ein voller Erfolg. Wir haben zahlreiche Aufträge aus den unterschiedlichsten Märkten erhalten. In einigen Bereichen wurden unsere Erwartungen sogar übertroffen.« Auch für Michael Heidemann, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung bei Zeppelin, stand fest, »dass die Bauma 2016 erneut bewiesen hat, dass sie völlig zu Recht Impulsgeber für Innovationen ist«. Eine Einschätzung, der sich Jürgen und Stefan Wirtgen, Geschäftsführende Gesellschafter der Wirtgen Group, nur anschließen konnten: »Die Bauma ist als Leitmesse seit jeher der Gradmesser der Branche und hatte von Anfang an eine ganz besondere Bedeutung für unser Unternehmen. Unser diesjähriger Bauma-Auftritt ist der bislang erfolgreichste in der Unternehmensgeschichte der Wirtgen Group.« (Siehe auch »Stimmen zur Bauma 2016«)

Die nächste Bauma findet von 8. bis 14. April 2019 in München statt.

Stimmen zur Bauma 2016

»Ein Meilenstein für die Branche«

Stefan Heissler (Mitglied des Direktoriums Liebherr-International AG): »Die Bauma 2016 war für Liebherr ein voller Erfolg. Mit unserem diesjährigen Auftritt konnten wir erneut unsere Innovationskraft, Leistungsfähigkeit und technologische Vielfalt einem sehr großen, internationalen Fachpublikum präsentieren. Wir haben mit zahlreichen Kunden und Partnern aus den unterschiedlichsten Ländern interessante Gespräche geführt und neue Projekte diskutiert. Unsere mehr als 100 Exponate aus den Bereichen Baumaschinen, Mining und Komponenten sind auf reges Interesse bei unseren Kunden gestoßen und wir haben zahlreiche Aufträge aus den unterschiedlichsten Märkten erhalten. In einigen Bereichen wurden unsere Erwartungen sogar übertroffen. Damit ziehen wir für die Bauma 2016 ein positives Fazit.«Michael Heidemann (Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung des Zeppelin-Konzerns): »Die Bauma 2016 hat mal wieder allen gezeigt, dass sie völlig zu Recht Impulsgeber für Innovationen ist und ihrem Anspruch, eine Leitmesse zu sein, gerecht wird. Unsere Geschäftsausrichtung in Richtung Kundennutzen und Exzellenz im Service, zahlreiche Geschäftsabschlüsse, viele neue Kontakte und ein unglaublich positives Feedback seitens des Fachpublikums waren der Schlüssel für unseren erfolgreichen Messeauftritt.«

Jürgen Wirtgen und Stefan Wirtgen (Geschäftsführende Gesellschafter der Wirtgen Group): »Die Bauma ist als Leitmesse seit jeher der Gradmesser der Branche und hatte von Anfang an eine ganz besondere Bedeutung für unser Unternehmen. Unsere Bauma-Auftritte spiegeln alle drei Jahre die Entwicklung unseres Familienunternehmens wider. 2016 ist für uns ein weiterer wichtiger Meilenstein. Erstmals hatten wir die Marke Benninghoven mit an Bord und ergänzen damit unser Produktprogramm um Asphaltmischanlagen. Unser Bauma-Auftritt 2016 ist der bislang erfolgreichste in der Unternehmensgeschichte.«

Cem Peksaglam (CEO der Wacker Neuson Group): »Wir waren überwältigt von dem dauerhaft großen Andrang und dem hohen Interesse europäischer und internationaler Besucher auf unserem Messestand. Besonders stolz sind wir darauf, das innovativste Produkt auf der Messe präsentiert zu haben, ist doch Elektro-Radlader von Kramer mit dem Bauma-Innovationspreis ausgezeichnet worden. Die Bauma 2016 war für die Wacker Neuson Group ein voller Erfolg und die sehr positive Stimmung lässt uns optimistisch auf die künftige Geschäftsentwicklung blicken.«

Masatoshi Morishita (Managing Director & CEO, Marketing Division President Komatsu Europe International): »Unser Stand war ausgezeichnet besucht, manchmal fühlte man sich wie auf einem großen Fest. In unserem Marketingmix ist die Bauma weit über Deutschland hinaus ein zentraler Fokus und ein riesiger internationaler Event. Sie ist ein Meilenstein und treibt die gesamte Branche an.«

Jonathan Stringham (Geschäftsführer Marketing BOMAG): »Bereits in den ersten Tagen der Bauma durften wir zahlreiche Gäste aus aller Welt an unserem Stand begrüßen. Die Atmosphäre war wie immer einzigartig. In einer Zeit, in der sich die Industrie rasant weiterentwickelt, legten wir besonders großen Wert darauf, das persönliche Gespräch mit unseren Messegästen zu suchen, um ihnen unsere Innovationen näherzubringen. Für BOMAG gibt es weltweit keine Messe von vergleichbarer Bedeutung.«John L. Garrison (CEO & President, Terex Corporation): »Als die größte Messe in unserer Branche bietet die Bauma uns die hervorragende Gelegenheit, neue Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Die Art und Weise der deutschen Gastfreundschaft während der Messe passt gut zur Philosophie von Terex.«

Anja Wiehoff (Communication Manager Atlas Copco MCT): »Wir sind mit dem Messeverlauf sehr zufrieden. Die Verkaufszahlen sprechen für die Wichtigkeit der Bauma auch auf internationalem Niveau. Unsere Ziele wurden übertroffen. Die Bauma erfindet sich immer wieder neu und entwickelt sich weiter. Für Atlas Copco war es eine erlebnisreiche und erfolgreiche Bauma 2016.«

Benjamin Budick (Produktmanager (Teamleiter Messestand MB LKW, Daimler): »Die Bauma ist das Messehighlight alle drei Jahre. Wir hatten viele Fachbesucher, nicht nur Leute, die sich unsere Fahrzeuge ansehen wollten. Unsere Stand-Besucher stellten spezifische Fragen, die Bedarf und eine tatsächliche Kaufabsicht signalisierten.«

Andreas Bihl (Leiter Vertrieb Mobile Anwendungen, Bosch Rexroth): »Wir sind mit dem Verlauf der Bauma sehr zufrieden und haben viele wichtige Kundengespräche geführt. Die Bauma ist für uns die wichtigste und größte Messe und hat einen sehr hohen Stellenwert.«

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss