Kässbohrer Sales GmbH Neue Auflieger für vielfältige Einsatzfelder

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Kässbohrer

Diverse Neuheiten hat Kässbohrer in Form von Aufliegern u. a. für Bau- und lntermodaltransporte angekündigt, die vielfach mit einer breiten Palette an Innovationen aufwarten.

Als Ergänzungen der Bauproduktpalette tritt der K.SPH M an. Die zweifach ausziehbare und hydraulisch gelenkte Tiefladerplattform mit vier Achsen will als K.SPH M 4 alle Vorteile einer hohen Manövrierfähigkeit selbst in engsten Kurven bieten. Mit der Gesamtlänge von 30 m sowie einem flachen Fahrgestell mit großer Kupplungshöhe dient der K.SPH M 4 einem flexiblen Transport schwerer Lasten. Mit einem Leergewicht von 13,95 t soll die Plattform eine maximale Nutzlast bieten und dank Luftfederung mit einer technischen Achslast von nicht weniger als 10 t aufwarten.

K.SLA RJ 3

Mit der niedrigsten Ladehöhe der Kässbohrer-Bauproduktreihe tritt der ausziehbare 3-Achs-Tieflader K.SLA RJ 3 an, der durch ein neues Chassis-Design Maßstäbe im Schwertransport setzen will. Mittels Radmulden wird seine Ladehöhe auf 375 mm gesenkt. Der K.SLA RJ 3 erhöht mit einem Leergewicht von weniger als 10 t die Nutzlastkapazität und unterstützt damit den energieeffizienten Transport schwerer Güter. Für Flexibilität und Sicherheit im Einsatz sollen Baggerarmmulden, Rungen, Rungentaschen sowie neue Zurrringe mit einer Kapazität von bis zu 10 t sorgen, die am Schwanenhals, an der Plattform und an den Seitenwänden angebracht sind.


K.SHG AVH

Der neue K.SHG AVH ist als Ergänzung des intermodalen An­gebots konzipiert. Das von vorn und vom Heck ausziehbare Container-Chassis baut auf ein achteckiges Rahmen-Design, das traditionelle Festigkeitsprobleme, die zu dauerhaften Schäden an Sattelaufliegern führen könnten, vergessen machen will. Der neue K.SHG AVH ist für den Transport von Containern mit 20' bis 45' Länge ausgelegt, dank KTL-beschichtetem Chassis aus hochfestem S700 MC-Stahl nach ISO 1726-2 und ISO 1726 soll ebenso eine bestmögliche Lastverteilung erreicht werden, selbst bei 20'-Containern am Heck. Neben der neuartigen achteckigen Konstruktion des Zentralrahmens verfügt der K.SHG AVH auch über mechanische Verlängerungen an der Vorder- und Heckseite sowie über entsprechende pneumatische Verriegelungssysteme.

Weitere Neuheiten

Neben den genannten Neuheiten hat Kässbohrer ebenso den K.SBT CS als Ergänzung der Stadtlogistikpalette oder den Tankauflieger K.STL P vorgestellt. Die Modelle K.SSK 66 und K.SSL 45 entstammen zudem der leichtesten Kässbohrer-Silobaureihe. Der K.SKA AG setzt darüber hinaus auf einen zuverlässigen Transport von Agrarmaterialien. Und der lange Planenauflieger K.SCS X+L wartet mit einem dynamischen Radstand auf. Mit 10 % mehr Ladekapazität bietet er Platz für 37 Europaletten.    t