Aktuelles

Internationales Pfreundt-Händlertreffen: »Sehr gute Absatzperspektiven«

Am ersten Tag der Veranstaltung ging es zur Betriebsbesichtigung zum RWE-Tagebau Garzweiler bei Köln und zum dortigen ­Kunden ­Rheinische Baustoffwerke, der seit Jahren eine Vielzahl von Pfreundt-Waagen für die ­Vermarktung der ­gewonnenen Baustoffe im Einsatz hat. Dort wurden auch die neue Radladerwaage WK60 und die system­integrierten Förderband­waagen live im Einsatz präsentiert.

Am zweiten Tag des Meetings standen zurück in Südlohn organisatorische und technische Neuheiten auf der Agenda. Der Waagenanbieter stellte die Radladerwaage WK60 und eine rechnerunabhängige Internetplattform für den Datenaustausch mit den Waagen vor. In der technischen Abteilung wurden die neuen Strukturen, Abläufe und Arbeitsmittel beispielsweise für Forschung und Neuentwicklungen präsentiert.

»Mit den Weiterentwicklungen und Produktverbesserungen in verschiedensten Bereichen, dem neuen ­Corporate Design, das bereits auf der neuen Homepage umgesetzt ist, und einem neuem Marketingkonzept haben wir unseren Vertriebspartnern die neue Strategie aufgezeigt, die wir künftig gehen werden,« sagt Pfreundt-Vertriebsleiter Bruno Reckmann. »Unsere Auslandsvertreter waren sichtlich beeindruckt von den vielen Entwicklungen und Neuheiten bei Pfreundt und sehen sehr gute ­Absatzperspektiven für die Systeme in ihren Ländern. Mit den Produktneuheiten, unserer neuen Orga­nisationsstruktur und der intensiven ­Unterstützung unserer Vertriebs­partner sehen wir gemeinsam die richtige Weichenstellung für die ­Erreichung unserer geplanten Wachstumsziele im In- und Ausland.«

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss