Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Hyundai Construction Equipment: Leistungsstarker Schwerlaststapler erweitert Gabelstaplerprogramm

Hyundai Construction Equipment hat das neueste Modell seiner Schwerlast-Dieselstapler mit Rundumsicht auf den Markt gebracht. Der kompakte, aber leistungsstarke 160D-9L schließt eine Lücke zwischen dem 160D-9 sowie dem 180D-9 und verspricht mehr Hublast, zusätzliche Sicherheit, Kosteneffizienz und Bedienerkomfort.

Der 160D-9L hat eine Tragfähigkeit von 16 t und einen Lastschwerpunkt von 1 200 mm – mit einem Chassis der gleichen Größe wie beim 180D-9 mit 18 t. Das neue Modell ist 30 cm kürzer als der 180D-9, ein Plus bei Arbeiten in engen Räumen. Der Stapler wird von einem Cummins QSB6.7-Motor mit 122 kW (bei 2 300 min⁻¹) angetrieben. Die Maschine ist für den Hochleistungseinsatz mit schweren Lasten wie Bau- und Stammholz, Containern, Beton- oder Stahlprodukten konzipiert.


Der Cummins-Motor erfüllt die Abgasnorm Stage IV. Erreicht werden die Schadstoffgrenzwerte der Abgasnorm Stage IV mit einem Dieseloxidationskatalysator (DOK) und selektiver katalytischer Reduktion (SCR) durch Zugabe von Adblue. Als weitere Vorteile nennt der Anbieter ein hohes Beschleunigungsvermögen, eine verbesserte Steigfähigkeit sowie eine höhere Geschwindigkeit auch in rauem Gelände und an Steigungen.

Hightech-Systeme

Die Kombination aus vollautomatischem ZF-Getriebe und Kessler-Vorderachse unterstützt das Manövrier- und Schaltverhalten des 160D-9L. Die Maschine verfügt über ein lastgeregeltes Hydrauliksystem – Verstellpumpen von Bosch Rexroth steuern die Arbeitshydraulik (Heben/Senken, Mastneigung) und tragen zu dem gesenkten Kraftstoffverbrauch bei. Je nach Anwendung entspricht dies einer Energieeinsparung von 5 % bis 10 %.

Ergonomie und Produktivität

Die Kabine bietet dem Fahrer neben guter Rundumsicht viel Raum und einen komfortablen Arbeitsplatz. Auch der Geräuschpegel in der Kabine verringert sich. Die neu positionierten Pedale sind bequem erreichbar. Zudem ist die Lenksäule verstellbar und ermöglicht so eine ­in­dividuelle Sitzhaltung. Dazu kommt noch ein ergonomischer, gefederter Sitz mit Gewichtseinstellung.

Erweiterte Sicherheitsfunktionen

Ein Geschwindigkeitsbegrenzer ist bei der Neuheit serienmäßig und per Anzeigemonitor programmierbar. Der Fahrer wählt zwischen verschiedenen Arbeitsmodi: Im »Std«-Modus ist der Kraftstoffverbrauch niedriger, wenn die Maschine leichtere Arbeiten ausführt, während für schwere Lasten und die Arbeit an Steigungen der »Power«-Modus zur Verfügung steht.
Die bei den Triplexmasten optimierte Anordnung der Hubzylinder erweitert das Fahrersichtfeld. Ein Kamerasystem mit Kamera am Heck plus bis zu vier Kameras auf jeder Seite wird als Option angeboten.

Der erweiterte digitale LCD-Farbmonitor informiert den Fahrer und liefert allgemeine Betriebsdaten, zeigt aber auch Sicherheitswarnungen an. Beim Rückwärtsfahren wird im Bildschirm automatisch das Bild der (optionalen) Rückfahrkamera angezeigt. Zum Schutz des Staplers vor Diebstahl verfügt die Neuheit über eine Motorstartsperre, die nur per Zugangscode aufgehoben werden kann. Weitere Schutzmaßnahmen beinhalten eine abschließbare Tankklappe und optional einen speziellen Tankdeckel.

Eine neue elektrische Handbremse ist beim 160D-9L kom­biniert mit einer Rückrollsicherung. Wenn die Maschine stärker als 3° geneigt ist und zum Stillstand kommt, wird die Handbremse automatisch angelegt.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss