Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Hyundai: Höchstleistungen in der Brecherbeschickung sind Pflicht

Das Braunschweiger Unternehmen ­Mascheroder Sand + Kies setzt in seinem Baumaschinenfuhrpark seit fünf Jahren auf Technik von Hyundai Heavy Construction Equipment. Ein Schritt, den Michael Bötel, seit 1991 an der Spitze des von seinem Vater 1956 gegründeten Unternehmens, bisher nicht bereut zu haben scheint. »Ich benötige zu­verlässige Maschinen mit sparsamen Motoren, die von den Fahrern angenommen werden«, betont der Geschäftsführer. Und über die mit der Zeit gewachsene freundschaftliche Zusammenarbeit mit dem ­zuständigen Händler Wienäber Baumaschinen und dessen Key-Account-Direktor kann Bötel ebenso nicht klagen. »Mit Kay Dückert habe ich einen Partner, mit dem ich auf Augenhöhe verhandle und der genau weiß, welche Maschinen in unseren Betrieb passen.«

Zum Leistungsportfolio von Mascheroder Sand + Kies gehören die Entsorgung kontaminierter Baustoffe, das Baustoff-Recycling, der Erd-, Landschafts- und Windparkbau, der Rückbau, die Entkernung, ein Fuhrpark für Transporte und die Vermietung von Maschinen wie auch ein Containerdienst. Das Unternehmen besitzt eigene Kiesgruben, eine Deponie und einen Schüttguthandel.


Im Jahr 2013 stellten Geschäftsführer Michael Bötel und Kay Dückert, Key-Account-Direktor beim Hyundai-Händler Wienäber Baumaschinen in Reinfeld, den Großgeräte-Fuhrpark auf Hyundai-Produkte um.

Heute stehen im Fuhrpark von Mascheroder Sand + Kies zwei Radlader des Typs HL 770, ein Radlader HL 760, ein Radlader HL 740, zwei Mobilbagger R180W-9A, ein Kettenbagger R320-9 LN, ein Kettenbagger R220 Longreach für die Kies­gewinnung, ein Minibagger R16-9 und ein Kettenbagger des Typs HX 300 NLC.

Bis zu 800 t pro Tag

Letztgenannter ist seit Mitte ­Oktober letzten Jahres auf dem 15 000 m² großen Recycling-Platz im Braunschweiger Norden im Einsatz und beschickt primär Mobilbrecher mit Beton- und Ziegelaushub, der aus Rückbau- und Abbruchmaßnahmen im Raum Braunschweig stammt. Als Tagesleistung bei der Brecherbeschickung gibt Bötel für den HX 300 NLC bis zu 800 t für den mit einem 1,2 m³ fassenden Tieflöffel bestückten Hyundai HX300 an.

Unterbrechungsfreien Betrieb möglich gemacht

Wienäbers Key-Account-Direktor Kay Dückert hatte dank des großen Maschinenbestandes seines Unternehmens kurzfristig die Bereitstellung eines Hyundai-Kettenbaggers des Typs HX 300 zur Überbrückung eines ausgefallenen Baggers möglich gemacht. Damit konnte der Recyclingbetrieb in Braunschweig ohne Unterbrechung weiterlaufen. Mit der HX-Serie hat Hyundai Heavy Construction Equipment vor wenigen Jahren eine neu konzipierte Serie ergonomischer und leistungsstarker Hydraulikbagger eingeführt. Der Stufe-IV-Motor sowie ein neues Design punkten ebenso wie Neu- und Weiterentwicklungen bei Komponenten und Bedienung (das bau­MAGAZIN berichtete zuletzt über Details in Heft 2/18, Seite 22). Etwa 1 500 Stunden im Jahr leisten die größeren Hyundai-Geräte von Michael Bötel, bevor sie nach etwa sieben Jahren ausgetauscht werden. Kraftstoffverbrauch, Ergonomie und kurzfristige Verfügbarkeit von Verschleiß- und Ersatzteilen sind für den Unternehmer entscheidende Faktoren. Auch die Zusammenarbeit mit dem Wienäber-Vertrieb und den Monteuren aus dem nahen Servicestützpunkt Meinersen im Kreis Gifhorn erfüllt seine Ansprüche.     §

Nach oben
facebook youtube rss