Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Epiroc: Mit »IPS« neue Höchstleistungen der Hydraulikhämmer im Blick

Atlas Copco teilt sich derzeit in zwei globale Unternehmensgruppen auf: Die Marke Atlas Copco legt künftig den Fokus auf Kunden in der Industrie, Epiroc hingegen wird mit einer Ausrichtung auf den Bergbau, die ­Infrastruktur und natürliche Ressourcen am Markt sein. Die seit Januar zu Epiroc gehörende Hydraulic Attachment Tools Division kündigt mit IPS ein System an, das neue Höchstleistungen für Hydraulikhämmer möglich machen soll. Durch eine nahtlose Kombination der Merkmale AutoControl und StartSelect steht das automatisierte System für einen einfacheren, effizienteren und wirtschaftlicheren Betrieb. Epiroc stellt sich auch auf der Mawev-Show vor.

AutoControl und StartSelect sind seit einigen Jahren beliebte Merkmale der schweren Hydraulikhämmer von Atlas Copco bzw. Epiroc. AutoControl optimiert die Leistung des Abbruchhammers, indem es automatisch die Hublänge anpasst. Das StartSelect-System ermöglicht das manuelle Umschalten zwischen zwei Modi: Der AutoStart-Modus sorgt für eine leichte Positionierung zu Beginn des Abbruchvorgangs, und im AutoStop-Modus hält der Abbruchhammer automatisch an, um Leerschläge am Ende eines Abbruchvorgangs zu vermeiden.


IPS ohne manuelles Umschalten

Jetzt sind die beiden Funktionen in Epirocs Intelligent Protection System (IPS) integriert. IPS stellt sicher, dass der Hydraulikhammer die Arbeit immer im AutoStart-Modus aufnimmt. Wenn der Anpressdruck zwischen Meißel und Material ansteigt und AutoControl automatisch vom Kurzhubmodus in den Langhubmodus umschaltet, schaltet IPS automatisch zum AutoStop-Modus um. Wenn der Meißel durch das Material schlägt, schaltet sich der Abbruchhammer automatisch aus, um Leerschläge zu vermeiden.

IPS passt das Betriebsverhalten des Abbruchhammers automatisch an die Arbeitsbedingungen an. Die Betriebszeiten werden länger, da IPS aufgrund seiner voll automatisierten Funktionalität keine manuellen Eingriffe benötigt und der Arbeitsvorgang nicht unterbrochen wird.

Dank Zentrierfunktion ermöglicht das System eine genauere und schnellere Positionierung des Abbruchhammers und vermeidet Leerschläge, die oft zu Schäden am Werkzeug führen. So soll eine mechanische Belastung des Trägergeräts ausgeschlossen und die Lebensdauer aller Verschleißteile verlängert werden. Ebenso wird die körperliche Belastung für den Benutzer verringert.

Die schweren Epiroc-Anbau-Hydraulikhämmer HB 2000, HB 2500, HB 3100, HB 3600 und HB 4700 verfügen bereits jetzt über IPS. Die weiteren schweren Hydraulikhämmer des Herstellers sollen noch im laufenden Jahr folgen.    §

Nach oben
facebook youtube twitter rss