Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

DMS Technologie: »Die Greifer lassen sich fantastisch steuern«

Wenn im Hause Grübel in Kirchhundem (Nordrhein-Westfalen) eine Investition getätigt wird, sind für die beiden Brüder und Geschäftsführer Holger und Christoph Grübel vor allem Haltbarkeit, gute Qualität und möglichst wenige Ausfälle auf die Gesamtlaufzeit entscheidend. »Alle diese Punkte erfüllen die Anbaugeräte der DMS Technologie. Sie liefern dadurch einen hohen Mehrwert und ich habe sie bereits anderen Unternehmen weiterempfohlen«, betont Holger Grübel. Derzeit sind bei dem Dienstleister für alle Fragen rund um Transporte, Baustoffe und die Vermietung von Maschinen mit Greifern für den Ladekran zwei Neuentwicklungen der Firma DMS Technologie im Testeinsatz.

Das DMS-Portfolio für den Lkw-Ladekran soll ab September bei ausgewählten Fahrzeugbauunternehmen und DMS-Vertriebspartnern erhältlich sein und zunächst vier Greifermodelle umfassen. Wählen können Endnutzer zwischen dem Mehrzweckgreifer mit gelochten oder massiven Schalen, dem Grabgreifer mit stehendem Zylinder für reine Grabarbeiten, dem Grabgreifer mit liegendem Zylinder sowie dem neuen Verladegreifer für den Umschlag.

Schotter, Mutterboden und Mikroschrott

Ein Prototyp des Verladegreifers ist seit einem dreiviertel Jahr im Schüttgutlager der Firma Grübel erfolgreich im Einsatz. Verladen wird außer Schotter und Mutterboden auch Mikroschrott. »Die Hydraulik arbeitet sehr feinfühlig und präzise und unterscheidet sich dadurch zu allen Greifern, die wir bisher im Einsatz hatten. Außerdem lässt sich der Greifer hervorragend schließen, während der Kran angehoben wird. Klappern zum Einsanden oder Hinterfüllen von beispielsweise Gartenmauern ist problemlos möglich. Außerdem treffen die Schalen sauber aufeinander, feines Schüttgut bleibt dort, wo es hingehört – im Greifer«, berichtet Holger Grübel.

Basierend auf den guten Testergebnissen entschied sich die Firma Grübel, auch einen Mehrzweckgreifer in den Test zu nehmen. »Dieser hilft uns hauptsächlich beim Laden von Grauwacke-Bruchsteinen und erfüllt in jeder Hinsicht alle unsere Erwartungen. Für diese Art von Arbeiten ist eine solide Schließkraft des Greifers unerlässlich. Auch Ausschachtungsarbeiten machen wir mit dem gleichen Anbaugerät. Ebenso können Rundhölzer gegriffen werden. Ein richtiger Mehrzweckgreifer eben«, ist Holger Grübel beeindruckt von der Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten.

Das Konzept des von DMS entwickelten Plungerzylinders unterscheidet sich nach Herstellerangaben grundsätzlich von anderen Greifern. Die kompakte Bauweise sorge mit ihrer effizienten Kraftübertragung für sehr hohe Schließkräfte und präzise Bedienbarkeit, aber auch Langlebigkeit unter widrigsten Bedingungen. Dies garantiere vielfältige und hohe Einsatzsicherheit bei einfacher und sicherer Handhabung mit geringem Ausfallrisiko.


Mit dem »German Design Award 2021« ausgezeichnet

»Diese Technik hat sich bereits bei den Hydraulikbaggern durchgesetzt und uns fällt kein Grund ein, warum dies nicht im Ladekran-Bereich auch der Fall sein sollte«, sagt Evelyn Arraiza, DMS-Produkt-Managerin. »Dass wir mit unserem Produkt den ›German Design Award 2021‹ in der Kategorie ›Excellent Product Design – Industry‹ erhalten haben, freut uns in dem Zusammenhang natürlich noch mehr.«

Typisch für die Produkte der DMS Technologie sei ihre sehr hochwertige Verarbeitung, lobt Holger Grübel weiter. Die niedrige Bauform sei besonders vorteilhaft, gerade beim Arbeiten direkt an der vorderen Ladebordwand. »An der Stirnwand des Kippers kann man dadurch das geladene Material sehr gut erreichen. Die Produkte liefern mir in meinem Unternehmen einen hohen Mehrwert, unter anderem durch die tagtägliche Zeitersparnis. Manchmal können wir uns sogar einen Bagger auf der Baustelle sparen, da beim Verladen ähnliche Geschwindigkeiten wie mit einem Kompaktbagger zu erreichen sind«, so der Geschäftsführer. Besonders überrascht habe ihn beim ersten Einsatz der DMS-Greifer die sehr feinfühlige Ansteuerung der Hydraulikkomponenten. »Die Greifer lassen sich fantastisch steuern, und die Hydraulik reagiert prompt und zuverlässig. Wichtig ist bei unseren Arbeiten auch die besonders starke Schließkraft, sonst könnten wir keine 2-t-Steine heben«, betont Grübel weiter.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss