Namen und Neuigkeiten

Continental setzt ­Wachstumskurs im Jahr 2016 fort

Das 4. Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres verlief nach Unternehmens­angaben wie erwartet umsatz- und ergebnisstark. Dazu beigetragen hätten das Wachstum der Automotive Group sowie das Geschäft mit Winterreifen, das den absatzstarken Vorjahreszeitraum übertreffen konnte. »Unseren Wachstumskurs haben wir in 2016 erneut fortgesetzt: Im Reifenbereich konnten wir eine ­Rekordzahl von 150 Millionen Reifen ­absetzen. Trotz anhaltend schwacher Nachfrage im Öl- und Minengeschäft konnte ContiTech das Jahr mit einer fast zweistelligen bereinigten EBIT-Marge und damit deutlich über dem Vorjahreswert abschließen. In der Automotive Group konnten wir unseren Auftrags­eingang in 2016 um 10 % auf mehr als 33 Mrd. Euro ausbauen. Neben den ­Aufträgen für Fahrerassistenzprodukte, die auf über 3 Mrd. Euro anstiegen, ­legten auch die Aufträge für Produkte und Systeme für Hybrid- und Elektrofahrzeuge um 17 % auf 1,2 Mrd. Euro zu«, sagte Continental-Vorstandsvorsitzender Elmar Degenhart anlässlich der Bekanntgabe der vorläufigen Eckdaten.

»Für 2017 rechnen wir mit einem Umsatzplus von über 6 % auf mehr als 43 Mrd. Euro. Unser Ziel ist, eine bereinigte EBIT-Marge von mehr als 10,5 % sicher zu ­erreichen. Dabei rechnen wir mit einer leichten Steigerung der weltweiten ­Produktion von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen bis zu 6 t Gesamtgewicht um 1 % auf rund 93 Millionen Fahrzeuge«, ergänzte Degenhart.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss