bauma Aktuelles Messerückblick

Continental: »Vorreiter innovativer Reifenüberwachungslösungen«

Als Reifenproduzent setzt Continental künftig noch stärker auf digitale Lösungen für die Baubranche. So ist das komplette ContiEarth-Portfolio für Starrrahmen-Muldenkipper (RDT), knickgelenkte Muldenkipper (ADT), Lader und Rad-Dozer bereits werksseitig mit Reifensensoren ausgerüstet. »Da das ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal unserer Reifen ist, sehen wir uns schon als Vorreiter innovativer Reifenüberwachungslösungen, die für den richtigen Reifendruck sorgen und damit zur Senkung von Betriebskosten und zur Maximierung der Betriebszeit beitragen«, so Matthias Engelhardt, Leiter Vertrieb und Marketing CST Deutschland, und Michael Christian Lorenz, Business Development Digital Solutions, im Gespräch mit dem bauMAGAZIN. »Als wirklicher Systemanbieter heben wir uns von den reinen Reifen-Anbietern ab. Das ist die große Stärke von Continental.«

Von Michael Wulf

Dank der von Continental entwickelten digitalen Reifendruckkontrollsysteme ContiPressureCheck und ContiConnect können der Kunde jederzeit die für ihn relevanten Daten abrufen, so Michael Christian Lorenz. Weil zudem die Continental-Systeme auf der CAN-Bus-Technologie basierten, seien diese problemlos in Telematik­lösungen integrierbar, die beispielsweise in Baumaschinen schon standardmäßig verbaut werden.

»Wir sind da sehr offen, und das wird auch in Zukunft der Fall sein.« So arbeite man als Erstausrüster mit namhaften Bau­maschinenherstellern zusammen. Großen Wert lege man dabei neben dem Service auf das technische Know-how sowie auf eine ausführliche und kompetente Beratung.

Vollsortimenter

Dabei könne Continental Verbesserungen bei Soft- oder Hardware sehr schnell umsetzen. »Wir sind sehr flexibel«, betonte Matthias Engelhardt und verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass Continental ein Vollsortimenter im Reifen-Geschäft und als solcher bekannt sei für »hohe Qualität und gute Serviceleistungen«. Denn gerade unter rauen Bedingungen wie im Bergbau oder auf Baustellen seien Effizienz und Sicherheit entscheidend.

Allerdings seien Reifen mit zu geringem Luftdruck immer noch eine weit verbreitete Ursache für Pannen, heißt es bei Continental. Durchschnittlich fahre ein Drittel aller Reifen einer Fahrzeugflotte mit zu geringem Luftdruck. Das habe nicht nur Auswirkungen auf den Kraftstoffverbrauch, sondern auch auf die Lebensdauer des Reifens: Bei 10 % Minderluftdruck reduziere sich die Profillebensdauer um 15 % und die Lebensdauer der Karkasse um 20 %. Bei 20 % Minderluftdruck verkürze sich die Lebensdauer der Karkasse sogar um bis zu 30 %.


Betriebszeit maximieren

Optimal genutzte Reifen und besser erhaltene Karkassen könnten dagegen runderneuert werden, sodass der Reifen mehr als nur ein Reifenleben habe. Durch die Überwachung des richtigen Reifendrucks und der richtigen Reifentemperatur lasse sich damit auch die Betriebszeit maximieren, denn das Pannenrisiko sinke und eine geplante Instandhaltung sei nicht mehr nötig.

Um den richtigen Reifendruck und die richtige Reifentemperatur sicherzustellen, hat Continental ContiPressureCheck und ContiConnect entwickelt. Mithilfe der im Inneren des Reifens montierten Reifensensoren überwachen, analysieren und melden diese Systeme Daten über Reifentemperatur und -druck und ermöglichen damit eine Optimierung der Flotteneffizienz.

Komfortable Überwachung

Die im Reifeninneren montierten intelligenten Reifensensoren messen permanent die Temperatur und den Luftdruck des Reifens und übermitteln die Daten zur Anzeige auf dem Display – sei es an ein Handy oder Tablet, an einen Monitor ein Display in der Fahrerkabine oder an ein Webportal, das eine Übersicht über die gesamte Maschinenflotte bietet. Die Alarmmeldungen und Benachrichtigungen via ContiPressureCheck machen den Flottenbetreiber direkt auf Reifen aufmerksam, die einen sofortigen Eingriff erfordern.

Mit ContiConnect bietet Continental eine Lösung für die Fernüberwachung von Reifendruck und -temperatur an, was eine neue Stufe in der digitalen Reifenüberwachung darstellt. ContiConnect ermöglicht eine komfortable Überwachung mehrerer Fahrzeuge und hilft Flotten-Managern dabei, von unflexiblen manuellen Serviceroutinen auf die gezielte Echtzeit-Wartung umzustellen. Derzeit zielt die Lösung in erster Linie auf Flotten ab, die regelmäßig zum Betriebshof oder zur Baustelle zurückkehren.    ß

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss