Top-News Arbeitssicherheit / Baustelleneinrichtung

Protection One: Die Intervention, bevor der Brand entsteht

Temperatur-Fernüberwachung von Protection One

Aus einem Funken kann schnell ein Großbrand entstehen: Wo eine Vielzahl an Materialien und Maschinen gelagert wird, haben die Flammen leichtes Spiel. Dabei kündigen sich Brände oft schon früher an: Werden Hitzeentwicklungen rechtzeitig entdeckt, lässt sich die Katastrophe verhindern. Die innovative Temperatur-Fernüberwachung von Protection One ist genau darauf spezialisiert: Hochsensible Wärmebildkameras und die 24/7-Überwachung der Sicherheitsprofis von Protection One sorgen dafür, dass die Feuerwehr frühzeitig alarmiert wird.

Durch die kontinuierliche, automatische Temperaturmessung können Glimmnester oder Schwelbrände frühzeitig erkannt und beseitigt werden. Der Kunde legt einen Grenzwert der Temperatur-Überschreitung oder -Unterschreitung fest. Wird einer der Temperaturgrenzwerte erreicht, geht ein Alarm in der Notruf- und Serviceleitstelle von Protection One ein. Dort wird das Thermalbild analysiert und je nach Bewertung werden die gewünschten Interventionsmaßnahmen (z. B. Alarmierung des Betreibers oder der Feuerwehr) eingeleitet.

Neben der neuartigen Temperatur-Fernüberwachung bietet Protection One ebenfalls die Installation und Aufschaltung von Brandmeldeanlagen innerhalb von Gebäuden, Hallen und überdachten Lagerflächen an. Diese werden von der firmeneigenen Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) überwacht. Bei einer Alarmauslösung reagieren die Wachhabenden der NSL in Sekundenschnelle und verständigen umgehend die Feuerwehr.

Protection One mit Sitz in Meerbusch bei Düsseldorf ist seit 23 Jahren Marktführer in der 24h-Fernüberwachung mit Live-Täteransprache in Deutschland und bietet seinen Kunden Schutz vor Überfall, Einbruch, Diebstahl und Vandalismus. „Ganz nach unserem Motto ‚Erste Wahl für unsere Kunden‘ erweitern wir ständig unser Dienstleistungsportfolio, um uns mit ganzheitlichen Sicherheitskonzepten optimal auf die Bedürfnisse unserer Kunden einzustellen“, erklärt Sylke Mokrus, Geschäftsführerin bei Protection One.


Die Sicherheitslösungen von Protection One lassen sich beliebig miteinander kombinieren. Somit ist es für Kunden des Dienstleisters möglich, ganzheitliche Sicherheit aus einer Hand zu genießen.

Baustellen lassen sich etwa mit dem mobilen Video Tower temporär und hochwirksam vor Dieben schützen. Das Detection Concept ermöglicht die Unterteilung nicht eingefriedeter Außenbereiche in Zonen mit verschiedenen Interventionsmaßnahmen.

Das Unternehmen schützt derzeit etwa 14.000 Objekte seiner Kunden mit Überwachungssystemen, die von den Sicherheitsexperten konzipiert, installiert und rund um die Uhr von der firmeneigenen Notruf- und Serviceleitstelle zum Verhindern von Straftaten genutzt werden.

In mehr als 97 Prozent aller Fälle werden nennenswerte Schäden durch Einbruch, Diebstahl und Vandalismus verhindert – so das Ergebnis eines unabhängigen Audits der DQS GmbH für Protection One.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn