ASC GmbH Mobile »Plug & Play« Sensorlösung für die Bauwerksüberwachung

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: ASC

Ideal für die spontane, rasche, unkomplizierte Gebäudeüberwachung: So beschreibt ASC den ASC DiSens EQ, einen hochpräzisen kapazitiven Beschleunigungssensor mit geringem Rauschlevel, hochauflösender Analog-Digital-Wandlung und einer digitalen USB-Datenschnittstelle. Wo immer während der Errichtungsphase oder im Betrieb eines Bauwerks spontane Sicherheitsüberprüfungen erforderlich sind, können diese nun rasch und bequem »on the go« durchgeführt werden.

Markus Nowack, Applikationsingenieur bei ASC Sensors, erklärt: »Wir haben den digitalen ASC DiSens EQ Beschleunigungssensor aufgrund einer Kundenanfrage aus Frankreich entwickelt. Man wollte leistungsstarke Beschleunigungssensoren, die so empfindlich und präzise sind wie unsere analoge ASC EQ-Serie, mit einer wesentlichen Zusatzanforderung: Sie wurden für mobile, flexible ›on the go‹-Checks benötigt an Brücken und anderen Kommunalbauwerken. Die Messungen sollten verlässliche, aktuelle Werte in Echtzeit liefern, ohne wertvolle Zeit für die Datenübertragung über komplexe Schnittstellen zu verlieren.«

Kapazitive Beschleunigungssensoren der ASC EQ-Serie zeichnen sich durch eine hohe Auflösung aus. Mit ihrer Fähigkeit, selbst kleinste Amplituden zu registrieren, werden sie häufig in der seismologischen Überwachung sensibler Bauwerke eingesetzt; wie zum Beispiel Tunneln, Brücken, Staudämmen, Kraftwerken und anderen Gebäuden, für die kleinste tektonische Erschütterungen zu dramatischen Folgen führen könnten.

Einfaches »Plug & Play«-Prinzip

Den ASC DiSens EQ beschreibt der Hersteller als genauso präzise und feinfühlig in der Vibrationserfassung wie sein analoger Vorgänger. Darüber hinaus verfügt er über einen hochwertigen Analog-Digital-Konverter sowie einen digitalen Datenprozessor mit USB-Schnittstelle.


Für die Analog-Digital-Wandlung kommt ein Butterworth Anti-Aliasing-Filter 2. Ordnung mit Bandbreite 80 Hz (-3 dB) zum Einsatz. Damit wird eine Auflösung von bis zu 21,5 ›effective number of bits‹ (ENOB) bei 500 Hz Standard-Abtastfrequenz erreicht – eine absolute Höchstleistung in der Welt digitaler Beschleunigungssensoren, so ASC.

Die Sensoren des Typs ASC DiSens EQ-3211 basieren auf bewährter MEMS Technologie mit kapazitivem Funktionsprinzip. Zusätzlich zu ihrer niedrigen Auflösung von weniger als 1 µg erzielen sie einen sehr niedrigen Rauschlevel.

Eine digitale USB-Standardschnittstelle soll diesen Sensor bequem für jeden Anwender mit einem herkömmlichen Computer-Laptop machen. Sie erlaubt eine rasche »Plug & Play«-Inbetriebnahme und direkte Steuerung der Sensoren inklusive der Einstellung aller Sensorparameter, externe Synchronisierung wie auch das sofortige Abrufen und Verarbeiten der gemessenen Daten. Die Spannungsversorgung mit 5 V-Gleichstrom erfolgt durch den USB-Port, sodass es keiner zusätzlichen Peripheriegeräte bedarf.j

 

Firmeninfo

ASC GmbH

Ledererstraße 10
85276 Pfaffenhofen

Telefon: (0) 84 41 / 78 65 47-0

[18]