Aktuelles Erdbewegung

Cangini: Anbaugeräte aus einer Hand

Recycling bringt wertvolle Materialien zurück in den Kreislauf, verzeichnet ein großes Wachstum, ist aber verbunden mit hohen qualitativen Anforderungen an die eingesetzten Systeme. Das Geschäftsfeld erfordert Maschinen und Anbaugeräte für die verschiedenen Schritte zur Rückgewinnung von Wertstoffen. Cangini hat es sich zur Aufgabe gemacht, Anbaugeräte für den Materialumschlag und die Materialtrennung aus einer Hand bieten zu können. Das italienische Unternehmen kann dabei auf seine mehr als 30-jährige Erfahrung zurückgreifen.

Zu Beginn der Wiederverwertung stehen die Sortierung und der Umschlag der Wertstoffe. Sortiergreifer und Siebsysteme sind die in diesem Bereich häufig verwendeten Anbaugeräte.

Siebsysteme als Anbaugeräte bieten den Vorteil, verschiedene Materialgrößen bereits vor Ort trennen zu können. Sortiergreifer trennen die unterschiedlichen Wertstoffe, müssen tagtäglich hohen Belastungen standhalten und sich damit als dauerhaft robust erweisen. Eine lange Lebensdauer will Cangini durch den Einsatz hochfester Stähle sowie durch Wärmebehandlung und das Härten der Bolzen gewährleisten, während die Buchsen einsatzgehärtet sind. Auch die aus verschleißfestem Stahl gefertigten Schalen hat Cangini gründlich analysiert und diversifiziert. Als ein weiteres wichtiges Element gilt das angeflanschte Druckentlastungsventil, das den Motor vor einer möglichen Überlastung schützt und somit eine lange Lebensdauer sicherstellt.

Der Einsatzbereich der hydraulisch gesteuerten und kontinuierlich drehbaren Sortiergreifer ist besonders umfangreich. Ob im Umschlag von besonders sperrigem Material aus Abbrucharbeiten oder auch im Papier-Recycling.


Siebtrommeln

Als bedeutsames Werkzeug, um Materialien vor Ort mit Zeitgewinn zu sieben, hat Cangini Siebtrommeln entwickelt. Die Siebweite der Siebtrommel VMS-Multiscreening kann bequem von der Kabine aus hydraulisch geändert werden. Bei den VMS-Modellen muss kein mechani­sches Bauteil getauscht werden, die Arbeit wird damit nicht unterbrochen. Cangini bietet die Siebtrommeln für Bagger bis 35 t und für den Frontanbau an. Der Fahrer kann zwischen Siebweiten von 25 mm bis 60 mm wählen (65 mm bei den neuesten Modellen VMS 20 und VMS 30). Das Konzept basiert auf zwei ineinander sitzenden Trommeln, die innere Trommel kann hydraulisch vorwärts und rückwärts gefahren werden, was die Siebweiten anpasst.

Als weitere Ausrüstungsoption hält Cangini die traditionelle Serie der V-Siebschaufeln mit Wellensieben bereit. Diese werden meist im Recycling eingesetzt, wenn Schüttgüter aus Abbruch- oder Grabarbeiten getrennt werden. Ein wichtiges Merkmal der Schaufeln ist ihr spezielles System für den schnellen Wechsel der Siebwellen ohne Eingriff in den Antrieb. Als wei­teres Plus dieser Anbaugeräte nennt der Hersteller die aus HB 450 gefertigten Siebwellen, die die Verschleißfestigkeit er­höhen und auch schwersten Beanspruchungen stand halten wollen.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss