Cleantaxx: Die Reinigung von Dieselpartikel- filtern deutlich erleichtern

Ruß ist dank in den Baumaschinen verbauter Dieselpartikelfilter (DPF) weitestgehend von Baustellen verbannt. Auch wenn die großflächige Reinigung der aktuellen Stufe-V-DPF noch auf sich warten lasse, weil sie das Wartungsintervall noch nicht erreicht hätten, sei es klug, diese Anlaufzeit zu nutzen, um bereits jetzt den Kontakt zu einem professionellen Reinigungsdienstleister aufzubauen, wie man bei Cleantaxx überzeugt ist.

Lesedauer: min

Für Partikelfilter der Stufe IIIB ist die Reinigungswelle bereits in vollem Gange. Die Erfahrung zeigte Clean­taxx, dass der Zeitpunkt der notwendigen Säuberung in den meisten Fällen nach 4 000 bis 6 000 Betriebsstunden erreicht ist. Der DPF sei dann so stark mit Asche beladen, dass auch eine Regeneration – das gezielte Verbrennen von Ruß zu Asche – nicht mehr greifen könne.

»Saubere« Abwicklung

Mit heute zehn Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der professionellen DPF-Reinigung sieht sich Cleantaxx als Qualitätsführer. Das Unternehmen will mit einem schonenden und gründlichen Reinigungsverfahren eine Alternative zum Neukauf eines teuren Ersatzteils bieten.

Dank der Reinigung binnen 24 Stunden sollen Stillstandzeiten der Baumaschine auf ein Minimum begrenzt werden. Wenn gewünscht, liefern die Langenhagener Reinigungsanbieter den sauberen DPF direkt auf die Baustelle aus.

Cleantaxx setzt auf eine Hersteller- und Markenunabhängigkeit: von »A« wie Ammann über »L« wie Liebherr bis zu »Y« wie Yanmar ­sichert das Unternehmen zu, DPF ­aller Marken wieder in einen ­neuwertigen Zustand zu versetzen. Gerade im Baumaschinenbereich handle es sich meist um zylindrische Keramikfilter, die sich gut reinigen ließen. Selbst Adblue-Verblockungen sollen dem Clean­taxx-Team keine Probleme be­reiten.    t


 

[9]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT