Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

C. Christophel: Mit vergrößertem Messeauftritt auf der Nordbau

Kreisschwinger-Siebanlagen, Trommelsiebanlagen, Backen- und Prallbrecher, kettenmobile Flachladetrichter und radmobile Dosieranlagen; Christophel zeigt auf seiner vergrößerten Nordbau-Ausstellungsfläche mehr Maschinen als jemals zuvor.

Der Premiertrak 400X, das Christophel-Flaggschiff auf der diesjährigen Nordbau, will Leistung und Arbeitssicherheit kombinieren. Powerscreens Einschwingenbackenbrecher wartet mit einem 1 100 mm x 700 mm großen Einlauf auf. Die Spaltverstellung erfolgt hydraulisch. Eine Füllstandsüberwachung mit automatischem Vorschub ersetzt den Bediener auf dem Brecher.

In der Grundausstattung bringt die mit einem Scania-DC9 und 226 kW motorisierte Maschine 45 t auf die Waage. »Seit jeher führen wir ausschließlich Brecher im Programm, die die effiziente, sparsame Direktantriebstechnik nutzen«, betont Geschäftsführer Rüdiger Christophel, der den Schwenk anderer Hersteller zurück auf die »antiquierte« Bauweise zur Kenntnis nimmt. »Ohnehin ist der Verbrauch auf die Tonnage umzulegen. Wenig Verbrauch bei geringer Leistung hilft hier niemandem«, so Christophel weiter.

»Modern« verdiene die Bezeichnung des aus geschwungenen Peinerprofilen gefertigten Modells. Die großen Flügelbleche für die rückwärtige Laderbeschickung werden hydraulisch ge­klappt und hydraulisch verbolzt. Dank rückwärtiger Aufgabe entzerrt sich das Brechgut auf dem Weg zum Einlauf und erleichtert die Absiebung der Feinanteile über die aktive Vorsiebmaschine. Diese Bau- und Betriebsweise soll die Leistung bei erhöhter Arbeitssicherheit steigern.

Mit einem Handgriff entscheidet der Nutzer, ob die Feinanteile ausgetragen oder dem Produkt zugeführt werden sollen. Als »wahrer Hingucker« wird der Brecheraustrag beschrieben. Die Zugänglichkeit ist großzügig, sollte sich Eisen verstopfen, wird das Band so lange abgesenkt, bis der Auslaufkanal den erforderlichen Querschnitt erreicht hat. Die gefährliche Störungsbeseitigung erfolgt per Knopfdruck. Im Standard wird das Produkt auf 3 900 mm aufgehaldet. Optional bietet Powerscreen eine Reversierfunktion für den Brecher zur Beseitigung von Verklemmern und ein angehängtes Nachsieb zur Herstellung qualifizierter Fraktionen.

Für Jahresmengen bis 20 000 t

Mit dem CitySkid 7X4 will Christophel die ganze Bandbreite seines Lieferprogamms zeigen. Der containermobile und 700 mm x 500 mm große Backenbrecher wird als »ziemlich das personifizierte Gegenteil« des Premiertrak genannt. Kompakt, leicht und lediglich mit vier Elektromotoren versehen, gilt die Maschine als ein Inbegriff simpler und robuster Brechtechnik für Jahresmengen bis 20 000 t, die per Fremdstromeinspeisung produziert werden können.

Deutschland-Debüt für MS-Nachsieb

RM gilt als Spezialist für »Compact Crushing«. Christophel demonstriert das einfache, intuitive Handling am RM 70Go!, einem Prallbrecher mit 760 mm x 600 mm Einlauf. Erstmalig wird die ca. 20 t schwere Maschine in Deutschland mit MS-Nachsieb gezeigt. Die Eindeckersiebmaschine misst 1,9 m² und trennt das wertvolle Verkaufsprodukt sauber ab. Über das Rückführband gelangt das Überkorn sofort in den Trichter zum erneuten Brechdurchlauf zurück. In einem Arbeitsgang wird so die maximale Wertschöpfung erzielt.


Zwei Siebmaschinen hintereinander

»Die Chieftain 2200 muss einfach gezeigt werden«, betont Christophel. Zu beeindruckend seien die Leistungsdaten aus der Praxis, als dass über diese Maschine hinweggegangen werden könne. Zwei Siebmaschinen hintereinander bedeuten zwei Antriebe und höhere Siebagressivität am Anfang und Ende des Kastens. Hinzu kommen die verschiedenen Einstellmöglichkeiten. Powerscreen bietet für den 1 500 mm x 3 300 mm großen Doppeldeckerkasten wahlweise den Betrieb als Zwangssieb oder als Freischwinger. Je nach Aufgabematerial und Trennschnitt entscheidet der Betreiber, ob er die Vorteile einer konstant drehenden Kurbelwelle oder den hohen Hub eines frei schwingenden Siebes nutzen will.

Preissensibel

Auch bei den Siebmaschinen soll auf der Nordbau die Bandbreite der Lieferpalette von Christophel deutlich werden: Wenn preiswert grob von fein trennen ansteht, rät Christophel zur MR 2 als »ultimative unkaputt­bare und platzsparende« Lösung von Portafill. Mit einer Transporthöhe von 2 645 mm bei einer Breite von 2 285 mm fährt die MR2 auf Kette zum Einsatzort. Die Doppel­decker­sieb­maschine misst im Lichten 2 750 mm x 2 540 mm.

Trommelsieb und Schredder

Seit Jahresbeginn vertritt Christophel die Trommelsieb- und Schredderanlagen von Pronar. Dass die Fertigung höchsten Ansprüchen genügt, soll die Trommelsiebanlage MPB 1847 demonstrieren. Pronar bietet Optionen wie Klapprost, Cleanfix-Kühlerreinigung, Windsichter und Rippentrommel mit Rippengurt für die Einsatzoptimierung.

Hinter den Sieb- und Brechanlagen eingesetzt, setzen zudem Telestack-Bänder Radladerkapazitäten frei. Betreiber, die Halden ohne Siebmaschine oder Radlader aufsetzen, dürften, so Christophel, deutliches Interesse am LF 520 von Telestack zeigen. Der »Low Feeder« oder Flachladeaufgeber kann ohne Rampe direkt vom Radlader beschickt werden. Bis zu 500 t/h werden über das 20 m lange Haldenband aufgehaldet.     t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss