Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik

Bergmann: Schnell und wendig

Ende 2016 hat Siemens auf dem Forschungsgelände im Süden Erlangens den Grundstein für ein neues Innovationszentrum gelegt. Bis 2030 soll hier ein neuer Stadtteil entstehen, so groß wie 75 Fußballfelder. Im ersten von sieben Bauabschnitten werden bis 2020 acht Bürogebäude und drei Parkhäuser gebaut. Das ober­bayerische Bauunternehmen Richard Schulz Tiefbau setzt vor Ort auf die Leistungswerte des knick­gelenkten Bergmann-Dumpers 3012 RPlus.

Der knickgelenkte Kompaktdumper mit 119-kW-Cummins-Motor und hydrostatischem Fahrantrieb aus dem Hause Bergmann leistet ganze Arbeit in Erlangen. »„Wir sind alle begeistert vom 3012. Er ist sehr geländegängig und durchzugsstark«, sagt Daniel Hirschberg, Polier im Tiefbauunternehmen Schulz, der den Dumper auf der Großbaustelle in Erlangen fährt. Mit einem Leergewicht von nur rund 11 t nimmt er eine Nutzlast von 12 t auf und erreicht damit auch auf schlechten Baustraßen Spitzengeschwindigkeiten von 40 km/h. Auch im Rückwärtsgang ist der Dumper mit bis zu 30 km/h schnell unterwegs.


Drehbarer Fahrerstand

Für hohe Sicherheit steht der um 180° drehbare Fahrerstand mit Logikschaltung. Damit hat der Fahrer stets beste Sicht auf den Fahrweg und auf das Transportgut. Darüber hinaus hat der Drehsitz auch gesundheitliche Vorteile, muss sich doch der Fahrer beim Rückwärtsfahren nicht über längere Zeit umdrehen, was die Wirbelsäule schont. Die Bedienelemente sind nach ergonomischen Gesichtspunkten angeordnet. Und auch die gefederte Vorderachse leistet ihren Beitrag zu hohem Fahrkomfort selbst bei hohem Tempo.

Der Bergmann 3012 RPlus ist mit einer verschleißfesten, um 180° dreh- und kippbaren Rundmulde ausgestattet. »Damit können wir das Verfüllmaterial für einen Graben auch seitlich in den Verbau kippen«, sagt Polier Daniel Hirschberg.    §

Nach oben
facebook youtube twitter rss