Yanmar: Minibagger der nächsten Generation vorgestellt

Yanmar Compact Equipment EMEA hat kürzlich das neueste Modell seines Mini-Kurzheckbaggers ViO17 vorgestellt. Kompakt, vielseitig, robust und zuverlässig soll das Modell der nächsten Generation Maßstäbe in puncto Leistung, Produktivität und Zuverlässigkeit setzen. Ausgestattet ist der ViO17 mit einem Stufe V-konformen 3-Zylinder-Motor mit Direkteinspritzung aus Yanmars TNV-Serie. Dank der modernen Motortechnologie sollen Bediener neben einem geringen Kraftstoffverbrauch auch von einem maximalen Wirkungsgrad und minimalen Emissionen profitieren.

Lesedauer: min

Der im neuen »Premium Red« von Yanmar gehaltene ViO17 lässt sich optional mit einem langen Grablöffel ausstatten und zeigt sich damit für Planierarbeiten, Landschaftsarbeiten oder Bauprojekte im städtischen Umfeld gerüstet. Ein zusätzliches 83-kg-Gegengewicht, das mit dem kompakten Unterwagen (955 mm – 1 280 mm) gekoppelt ist, erhöht die Flexibilität weiter, um auch auf anspruchsvollem Gelände zu maximaler Stabilität beizutragen.

Maximale Fördermenge von 48,4 l/min bei 210 bar Druck

Der ViO17 soll mit einer Grabkraft von 9,6 kN/16 kN (kurzer Arm/Löffel), der Zugkraft von 16,9 kN (erste Geschwindigkeit) und zwei Fahrgeschwindigkeiten (2,1 km/h oder 4,3 km/h) Standards im Kompaktmaschinenbereich setzen. Dank ViPPS-Hydrauliksystem mit drei Pumpen – einer doppelt variablen Kolbenverstellpumpe und einer Zahnradpumpe – liefert der ViO17 eine maximale Fördermenge von 48,4 l/min und 210 bar Druck. Zudem sind die serienmäßig verbaute dritte und die optionale vierte Hydraulikleitung mit proportionaler Steuerungen ausgestattet, die um Potentiometer erweitert werden können. Der obere Rahmen des ViO17 ist dank der kompakten Bauweise entsprechend seiner Spurweite schwenkbar und damit die ideale Wahl für Arbeiten auf beengten Baustellen. Bediener sollen von einem sehr kleinen Wenderadius an Front und Heck profitieren.


Mit der Ergonomie der Fahrerkabine will Yanmar eine maximale Produktivität unterstützen: Das einfach zugängliche Schutzdach ist ROPS-, TOPS- und FOPS-zertifiziert, der Sitz ist umfassend verstellbar und gefedert, zudem bietet die Kabine eine 360°-Rundumsicht und ergonomisch positionierte Joysticks. Große, optionale Fahrpedale unterstützen darüber hinaus den Komfort, Laufrollen mit Pendelauflagen im Unterwagen tragen zu einer ruhigen Fahrt bei.

Transport und Wartung vereinfacht

Der ViO17 lässt sich dank eines Transportgewichts von lediglich 1 695 kg auf einem standardmäßigen Lkw-Auflieger zwischen Baustellen transportieren – mit montiertem Löffel oder leichtem Arbeitswerkzeug. Mit vier Spanngurtbefestigungsösen am Kettenrahmen sollen sich die Transportvorbereitungen ebenso einfach gestalten. Auch Wartungs­aufgaben lassen sich laut Hersteller mühelos erledigen, die wichtigsten Motorkomponenten sind von der Haube aus gut zugänglich und die Seitenbleche abnehmbar. Batterie- und Sicherungskästen sind für zusätzliche Sicherheit in einem abschließbaren Fach unter dem Fahrersitz untergebracht. Dank der Zugänglichkeit vom Boden aus sind keine Spezialwerkzeuge mehr nötig.

Mit zahlreichem optionalem Zubehör sowie ab Werk montierten Anbaugeräten – von mechanischen und hydraulischen Schnellwechslern, über Grabenräumlöffel bis hin zu Reißzähnen und Abbruchhämmern – sieht Yanmar den ViO17 für nahezu jede Anwendung geeignet.    t

Fakten

Mit »Premium Red« in eine neue Ära

Yanmar Compact Equipment hat im Januar für alle seine Maschinen weltweit den Farbton »Premium Red« eingeführt, der erstmals im Jahr 2020 auf dem nordamerikanischen Markt vorgestellt worden war. Die neue Lackierung soll die Kompaktmaschinen in Einklang mit einem neuen Corporate Design der Yanmar-Gruppe bringen.

Die Abkehr vom altbekannten Yanmar-Gelb soll mehr als nur eine kosmetische Farbänderung sein: »Yanmar Compact Equipment befindet sich in einem Wandel«, erklärt CEO Giuliano Parodi. »Unser Ziel ist es, zum Weltmarktführer für Kompaktmaschinen zu werden und mit Unterstützung unserer Handelspartner nachhaltige Geschäftslösungen für unsere Kunden und die Unter­nehmen, in denen sie tätig sind, zu liefern. Unsere Akquisitionen der letzten Jahre sind inzwischen vollständig in die Arbeitsweise von Yanmar CE integriert, mit gemeinsamen Prozessen und Kundenorientierung über unser gesamtes erweitertes Produkt- und Dienstleistungsportfolio hinweg. Mit ›Premium Red‹ senden wir das klare Signal, dass wir ein Unternehmen mit einer klaren Produktstrategie sind. Dabei geht unser Wandel weit über unsere Maschinen hinaus: Wir hinterfragen unsere gesamte Denk- und Arbeitsweise, um unsere Produkte, unser Geschäft und unsere Marke weiter zu transformieren und einen noch größeren Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen.«

Im Rahmen der Produktumstellung prüft Yanmar CE derzeit alternative Kraftstoff- und Antriebstechnologien. Kürzlich wurde der erste Prototyp eines elektrischen Minibaggers vorgestellt: der neue SV17e. Der Minibagger trägt ebenfalls die neue Farbe »Premium Red« und richtet sich an Kunden auf dem europäischen Markt im Segment von 1,5 t bis 2 t.

 

Firmeninfo

Yanmar Compact Equipment EMEA

8, rue René Cassin
51430 Saint Dizier

Telefon: +33 325 55 2966