WIRTGEN GROUP Branch of John Deere GmbH & Co. KG Praxiseinsatz für die Mobiscreen MSS 802i EVO in Deutschland

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: WIRTGEN

Die neue Grobstücksiebanlage von Kleemann bereitet bereits seit 2021 in Neumünster zahlreiche unterschiedliche Materialien auf. Dabei ist Flexibilität gefordert: Während in der Kiesgrube Sand und feinkörniges Material anfallen, ist im Recycling das Sieben von Bauschutt und Gleisschotter gefragt. Sogar für das Aufbereiten von Mutterböden, die oftmals besonders bindig sind, wird die Anlage genutzt.

Allrounder für breites Anwendungsspektrum 

Die Mobiscreen MSS  802i EVO komme mit Gesteinsmaterial von ganz fein bis sehr grob und mit allen Arten von Verschmutzungsgraden zurecht und sei damit für alle anfallenden Herausforderungen geeignet. Am Beispiel von Kiesabbau erklärt André Krebs, Inhaber der Ernst Krebs GmbH & Co. KG: »Hier haben wir viel Sand und einen verhältnismäßig kleinen Anteil Steine. Das heißt, das Seitenband fürs Feinkorn muss echt schuften. Andere Siebanlagen können dabei schon an ihre Grenzen. Für die neue ist das kein Problem.« Von Vorteil sei auch, dass sich ihr Siebkasten um über 20 Prozent steiler einstellen lässt als bei vergleichbaren Anlagen. Das sorge für einen effektiven Schneideffekt bei der Materialtrennung von feinem Material wie Sand und für mehr Leistung. 


Flexibilität von der Beschickung bis zum Siebwechsel 

Auch der große Aufgabetrichter soll zur Flexibilität beitragen. Die Trichterrückwand und die Einfüllhilfen sind variabel klappbar, sodass die Beschickung von unterschiedlichen Höhen sowie beiden Seiten und von hinten möglich ist. Der Siebbelagswechsel sei selbst im Unterdeck vergleichsweise einfach, denn der Siebkasten lasse sich komplett horizontal stellen. Die Siebparameter sind präzise einstellbar und auch der Umbau, beispielsweise von drei auf zwei Endkörnungen, ist unkompliziert. Schnell gehe auch der Transport von einem Einsatzort zum anderen: Die Austragsbänder können ohne Demontage von Teilen eingeklappt werden. Durch die stufenlose Fahrsteuerung lässt sich die Anlage zudem präzise in Position bringen. 

Die Sicherheit der Mitarbeiter im Blick

Das Display ist sich intuitiv bedienbar und sorgt für Sicherheit. So sind bei der MSS  802i EVO von Kleemann alle relevanten Funktionen aus sicherer Entfernung regelbar. Das Display kann zudem an der Maschine umgesteckt werden. Der Anwender steht damit immer in der Nähe der Funktion, die ausgeführt wird. Somit gehört das erschwerte Bedienen von Hebeln, die versetzt zum klappenden Bauteil angeordnet sind, der Vergangenheit an. Auch die Bedienung während des Rüstens und des Services wird so vereinfacht.

Anwender profitiert von praxisgerechten Lösungen 

»Man merkt einfach, dass hier in der Entwicklung wieder genau geschaut wurde, was in der Praxis das Arbeiten effektiver macht. So geht alles schneller von der Hand, Rüstzeiten werden reduziert und der Output ist größer. Das rechnet sich unterm Strich«, ergänzt André Krebs. 

Firmeninfo

WIRTGEN GROUP Branch of John Deere GmbH & Co. KG

Reinhard-Wirtgen-Str. 2
53578 Windhagen

Telefon: +49 2645 131-0

[14]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT