Aktuelles Verkehrswegebau / Tiefbau

WIRTGEN: Neuer Gleitschalungsfertiger baut Beton zweilagig ein

Wirtgen aktualisiert mit dem SP 154i seine Produktfamilie der großen Gleitschalungsfertiger. Der neue Fertiger kommt vorwiegend beim zweilagigen Betoneinbau auf Autobahnen und Flugbetriebsflächen zum Einsatz und ersetzt das Modell SP 1500.

Mit seinem 436 PS starken Cummins-Motor (Abgasstufe EU-Stage V/US EPA Tier#4f) kann der SP 154i nach Herstellerangaben mit hohen Leistungsreserven punkten, die den Einbau von bis zu 16 m breiten und 450 mm dicken Betonflächen ermöglichen.

Beim zweilagigen Betoneinbau arbeiten drei separate Maschinen als Einbauzug zusammen: Unterbetonfertiger, Oberbetonfertiger sowie ein TCM als Nachbehandlungsgerät – der SP 154i kann als Unter- bzw. Oberbetonfertiger eingesetzt werden. Dank des umfangreichen Wirtgen-Maschinenportfolios in unterschiedlichen Leistungsklassen lassen sich Betoneinbauzüge entsprechend der Einsatzanforderung gezielt aufeinander abstimmen.


Unter- bzw. Oberbetonfertiger

Als Unterbetonfertiger ist der Gleitschalungsfertiger mit einem automatischen Dübelsetzgerät, bis zu drei automatischen Ankersetzgeräten sowie einer fernbedienbaren Betonfördereinheit zum Oberbetonfertiger ausgerüstet. Die Fahrbahnschalung baut während des Überfahrens den Beton profilgerecht ein. Elektrische Rüttler verdichten den Beton. Anschließend werden Dübel und Anker in den Unterbeton eingearbeitet. Ergebnis ist eine homogene, kostengünstige Betonfläche, die den idealen Unterbau für den hochwertigen Oberbeton bildet.

Beim Einsatz des SP 154i als Oberbetonfertiger wird der Oberbeton mittels Förderband über den Unterbetonfertiger hinweg transportiert und auf dem frischen Unterbeton vor dem Oberbetonfertiger ablegt. Der Oberbeton wird »nass in nass« eingebaut und mit für den Oberbeton konzipiertem T-Rüttler verdichtet. Die serienmäßigen Quer- und Längsglätter sorgen für eine ebene Oberfläche, die beidseitig hydraulisch einstellbaren ein- oder zweiteiligen Seitenschalungen für einen geringen Betonverlust. Speziell konzipierte Schlepp- und Tiefenschalungen ermöglichen zudem das Fertigen optimaler Betonkanten.

Einfacher Transport – kurze Rüstzeiten

Der SP 154i ist mit vier lenk- und schwenkbaren Kettenfahrwerken ausgestattet, die für hohe Wendigkeit und Traktion unabhängig vom Untergrund stehen. Die Trennung der Einheiten voneinander ermöglicht den einfachen Transport und einen geringen Montage- bzw. Demontageaufwand. Durch den hohen Automatisierungsgrad soll der Betoneinbau mit SP 154i besonders wirtschaftlich erfolgen.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn