Aktuelles Hochbau (Schalung/Gerüste/Beton)

Sifatec: Auf dem Dach barrierefrei und sicher arbeiten

Das Einrichten einer Baustelle bildet die Voraussetzung für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz vor Ort. Daher entwickelte Dachdeckermeister Karl-Josef Simon bereits vor 25 Jahren sein Sifatec-Seitenschutz- und Geländersystem für die temporäre Absicherung, es gewährleistet noch heute das barrierefreie Arbeiten in sicherheitssensiblen Bereichen.

Übliche Flachdachabsturzsicherungssysteme be­stehen meist aus ballastierten Systemen mit Auflasten, die in die Dachfläche hineinragen. Das Sifatec-System will hingegen barrierefreies Arbeiten gewährleisten und lässt sich mit gängigen Gerüstbausystemen kombinieren. Als Clou gilt der Einhängemechanismus, mit dem sich die Gerüstteile an der Flachdachkante dauerhaft sicher befestigen lassen. Zur Positionierung dient eine am Dachrand fixierte Halteplatte. Diese ist so konstruiert, dass sich der daran eingehängte Halter nicht mehr bewegen kann. Erst durch eine Schwenkbewegung lässt sich die Verbindung wieder lösen. Die Halteplatte verbleibt dauerhaft in der Position und wird später von der Attika überdeckt. Eine verfügbare schwenkbare Industriekonsole lässt sich um 90° parallel zur Absturzkante drehen und ermöglicht so zudem eine flexiblere Gestaltung des Abstandes des Seitenschutzes zum Gebäude.     t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn