Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Volvo Trucks: »Für eine nachhaltige Stadtentwicklung und null Emissionen«

Volvo Trucks hat auf der IAA Nutzfahrzeuge eine breite Palette wegweisender Produkte und Dienstleistungen vorgestellt.

Sie sollen zeigen, welchen Beitrag Elektromobilität, Automation und Vernetzung im Hinblick auf ein rentableres, effizienteres und sichereres Transportwesen leisten können und so Klima und Umwelt weniger stark belastet werden. »Die Elektromobilität ist ganz im Sinne unseres langfristigen Engagements für eine nachhaltige Stadtentwicklung und null Emissionen«, betonte Claes Nilsson als Präsident von Volvo Trucks, das im kommenden Jahr mit dem Verkauf vollelektrischer Lkw für den städtischen Lieferverkehr und die Abfallwirtschaft beginnt.

So eröffneten die bereits Anfang des Jahres vorgestellten Modelle Volvo FL Electric und FE Electric völlig neue Möglichkeiten im Hinblick auf einen saubereren und leiseren Stadtverkehr, erläuterte Claes Nilsson. »Die Elektromobilität ermöglicht uns neue Formen der Zusammenarbeit mit Städten, die ihre Luftreinheit verbessern, Verkehrslärm reduzieren und Staus in den Hauptverkehrszeiten verhindern möchten, da gewerbliche Aufgaben nun leise und ohne Abgasemissionen in den frühen Morgenstunden oder spät abends verrichtet werden können.« Zudem komme das Fehlen von Lärm und Vibrationen dem Arbeitsumfeld des Fahrers ebenso zugute wie die ausgezeichneten Fahreigenschaften.

Volvo FL Electric und Volvo FE Electric sind mit Gesamtgewichten von 16 t bis 27 t erhältlich und haben eine Reichweite von bis zu 300 km. Die Technologie basiert auf Lösungen, die auch in elektrifizierten Volvo Bussen zum Einsatz kommen, von denen bereits mehr als 4 000 Exemplare verkauft wurden.


Studie »Vera« vorgestellt

Neben dem Kundenportal Volvo Connect (das bau­MAGAZIN berichtete in Heft 9/18, Seite A24) stellte Claes Nilsson in Hannover mit seiner Studie »Vera« eine auf der Basis autonomer Elektrofahrzeuge entwickelte Transportlösung vor, mit der Volvo Trucks auf die Herausforderungen wie den steigenden Konsum, der rapiden Zunahme des Online-Handels und des allgegenwärtigen Fahrermangels reagiert und die langfristig eine wichtige Ergänzung zu heutigen Fahrzeugen sein könnten.

Vorgesehen ist die von Volvo Trucks entwickelte Transport­lösung der Zukunft für Routineaufgaben mit hohem Wieder­holungsgrad, die von relativ kurzen Wegen, großen Warenmengen und hoher Liefergenauigkeit geprägt sind. Da die autonomen Fahrzeuge weder Abgase noch Lärm verursachten, so Claes Nilsson, könnten sie jederzeit verkehren – am Tag und bei Nacht. Die Lösung nutze vorhandene Wege und Transportbehälter, sodass sie sich schneller amortisiere und problemlos in vorhandene Abläufe einbinden lasse.

»Wichtige Ergänzung«

»Wie viel Potenzial die Transportbranche hat, wird sich noch zeigen. Alles deutet darauf hin, dass der weltweite Transportbedarf in den nächsten Jahrzehnten deutlich zunehmen wird«, sagte Claes Nilsson. »Wenn wir diesem Bedarf auf nachhaltige und wirkungsvolle Weise begegnen wollen, müssen wir nach neuen Lösungen suchen. Außerdem müssen wir die vorhandene Infrastruktur besser nutzen als bisher, damit der Warenfluss reibungslos funktioniert. Das von uns entwickelte Transportsystem ist eine wichtige Ergänzung heutiger Lösungen und kann bei der Bewältigung vieler gesellschaftlicher und unternehmerischer Herausforderungen helfen.«     ß

Nach oben
facebook youtube twitter rss