Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Volvo Trucks: Fahrerassistenzsystem hebt Sicherheit auf die nächste Stufe

Mehr Verkehrssicherheit und ein besseres Arbeitsumfeld für Lkw-Fahrer – mit diesen Zielen hat Volvo Trucks neue Fahrerassistenzsysteme auf Basis von Volvo Dynamic Steering entwickelt und diese auf der Bauma im April vorgestellt: Spurhalteassistent, Stabilitätsassistent, externe Lenkung und persönliche Einstellungen.

Volvo Dynamic Steering wurde entwickelt, um automatisch Unebenheiten der Fahrbahnoberfläche auszugleichen und Vibrationen und Schläge im Lenkrad vergessen zu machen. Die Technik habe die Arbeit des Lkw-Fahrers von Grund auf revolutioniert, wie Carl Johan Almqvist betont, Leiter für Verkehrs- und Produktsicherheit bei Volvo Trucks.

»Bessere Richtungsstabilität, leichtere Manövrierbarkeit und höherer Komfort haben die Gefahr von Verkehrsunfällen und das Risiko belastungsbedingter Berufskrankheiten reduziert. Jetzt geht unsere Erfolgsgeschichte in die nächste Phase – mit neuen Funktionen, die dazu beitragen, den Verkehrsraum noch sicherer zu machen. All dies entspricht unserer Vision von null Unfällen mit einem Volvo-Truck. Diese Funktionen wurden entwickelt, um Fahrern bei der Vermeidung einiger der häufigsten Unfallszenarien zu helfen, die im Rahmen unseres Unfallforschungsprogramms identifiziert wurden«, sagt Almqvist.

Durch die Verzahnung von Volvo Dynamic Steering mit anderen Komfort- und Sicherheitsfunktionen hat Volvo Trucks zwei Fahrassistenzsysteme zur Unfallvermeidung entwickelt: Volvo Dynamic Steering mit Stabilitätsassistent und Volvo Dynamic Steering mit Spurhalteassistent.

Bei Ersterem arbeitet Volvo Dynamic Steering mit der elektronischen Stabilitätskontrolle (ESP) des Fahrzeugs zusammen. Am Rahmen montierte Sensoren überwachen permanent die Gierbewegung des Fahrzeugs. Schon bei der geringsten Schleudertendenz greift das System in die Lenkung ein und hilft dem Fahrer beim Gegenlenken, um das Fahrzeug wieder zu stabilisieren.


Volvo Dynamic Steering kann auch mit dem Spurhalteassistenten des Fahrzeugs zusammenarbeiten, sofern die Fahrgeschwindigkeit mehr als 55 km/h beträgt. Mithilfe von Kameras überwacht das System die Position des Fahrzeugs. Wenn es erkennt, dass das Fahrzeug die Markierung der Fahrbahn überfährt, greift es in die Lenkung ein und hilft dem Fahrer dabei, das Fahrzeug wieder auf Kurs zu bringen. Wenn weitere Unterstützung erforderlich ist, wird der Fahrer mit leichten Lenkradvibrationen gewarnt (anstelle eines Warntons).

Lenkkraftaufwand individuell anpassen

Zusätzlich zu den beiden neuen Fahrassistenzsystemen stellt Volvo Trucks eine Funktion vor, mit der sich der Lenkkraftaufwand bei Lkw, die mit Volvo ­Dynamic Steering ausgestattet sind, individuell anpassen lässt. »Jeder Fahrer hat seine eigene Vorstellung davon, wie leicht- oder schwergängig die Lenkung sein sollte. Jetzt kann jeder Fahrer den Lenkkraftaufwand ganz individuell anpassen, was das Fahren angenehmer, entspannter und sicherer macht. Nicht zuletzt für Lkw, bei denen häufige Fahrerwechsel der Normalfall sind, ist dies eine äußerst praktische Funktion«, so Carl Johan Almqvist.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss