Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

RUBBLE MASTER: Schrefler vertraut auf RM Hybridbrecher und robuste RM Siebe

Neue Technologie ist wie ein Magnet für gute Mitarbeiter

Seit ca. drei Jahren zählen auch Abbrucharbeiten und mobiles Recycling zum Leistungsportfolio von Manfred Schrefler, der bislang vor allem für Transporte und Erdbau bekannt war. Neben Handschlag-Qualität im Business setzt der Oberösterreicher auf Maschinen in Topqualität und ist immer auf dem neuesten Stand der Technik. Besonders angetan haben es ihm beim mobilen Recycling die Brecher und Siebe von RUBBLE MASTER.

„Mein wichtigstes Kapital sind meine Mitarbeiter“, ist Manfred Schrefler, Gründer und Geschäftsführer der Manfred Schrefler GmbH überzeugt. Und er weiß wie er seine rund 70 Mitarbeiter begeistern kann: „Man muss einfach immer am Puls der Zeit sein. Wir arbeiten mit Maschinen, die am neuesten Stand der Technologie sind, das gefällt den Leuten einfach. Sicher muss man etwas investieren, aber die Arbeit macht mehr Spaß und weniger Stillstand spart auch Kosten!“ Für Schrefler wäre also nie ein anderer Brecher als ein RUBBLE MASTER mit der neuesten Hybridtechnologie in Frage gekommen. Dass der 36-Jährige aber überhaupt einmal einen RM Brecher sein Eigen nennen würde, hätte er noch bei der Unternehmensgründung 2011 nie gedacht. Der Einstieg ins Recycling gelang dann vor ca. drei Jahren über die Miete von mobilen RM Brech- und Siebanlagen und durch die Beratung von Rudolf Schöflinger, Geschäftsführer der österreichischen RM Vertriebstochter. Seit Frühling 2019 arbeitet nun Schreflers eigener RM 100GO! Hybrid in Neuzeug nahe Steyr. Mittlerweile macht Recycling ca. 30 % seines Umsatzes aus und es gibt einen eigenen Abfallbeauftragten im Unternehmen. Je nach Anwendungsfall kombiniert er den mobilen Prallbrecher mit dem robusten Vorsieb RM HS5000M oder lässt ihn alleine brechen. Dank der Flexibilität der RUBBLE MASTER Anlagen verarbeitet Schrefler Beton, Asphalt und Bauschutt genauso wie Naturstein, Schotter und Aushubmaterial.  

Neue Hybrid Technologie spart Kosten

Wer mit RM Brechern arbeitet, weiß wie flexibel sie im Einsatz mit unterschiedlichen Materialien aber auch mit unterschiedlichen Baustellen-Anforderungen sind. Mit der Hybridtechnologie geht RM einen weiteren Schritt und verschafft dem Anwender noch mehr Vorteile und Flexibilität auf Baustellen: „Wenn wir elektrisch brechen, dann sind wir vom Lärmpegel her noch leiser, das bringt uns bei innerstädtischen Baustellen einen großen Vorteil,“ sagt Schrefler. Abgasnormen spielen ebenfalls eine Rolle: „In Bezug auf Abgasvorschriften sind wir mit dem RM 100GO! Hybrid mit Tier 4f/ Stufe IV Motor gut dabei. Außerdem, auch wenn der neue RM Brecher mit seinem niedrigen Treibstoffverbrauch wirklich super ist, wenn ich daran denke, wie sich die Dieselpreise im Vergleich zu Strom entwickeln, kann ich mit einem strombetriebenen Hybridbrecher billiger recyceln.“


RUBBLE MASTER ist kompetenter Ansprechpartner

Die Zusammenarbeit mit RM hat sich für Schrefler schon ganz früh ergeben. Bereits kurz nach der Gründung hat er immer wieder Transporte für RUBBLE MASTER durchgeführt und die mobilen RM Prallbrecher zu Kunden in ganz Österreich und Süddeutschland geliefert. „Ich fühle mich mit RM verbunden, wir sind mitgewachsen und wurden von Rudi Schöflinger auch immer unterstützt. Egal mit welcher Frage man kommt, es gibt immer einen Lösungsvorschlag!“, erzählt der Steyrer. Aus der Nähe zum RM Headquarters hat sich noch eine weitere Zusammenarbeit ergeben. Als technikbegeisterter Unternehmer werden gemeinsam mit Schrefler Tests an RM Prototypen durchgeführt. So kam es auch zum Einsatz des neuen Hybridsiebs RM MSC8500e, welches RUBBLE MASTER heuer exklusiv auf der bauma München präsentierte. Ausgehend von 0/500 mm Schotter bricht der RM Hybridbrecher auf dem Bild auf 0/63 mm während das RM HS5000M und das RM MSC8500e die Fraktionen 0/4, 4/8, 8/16, 16/32 und 32/70 absieben.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss